Zickzack-Kurs ums Rathaus

Fürstenfeldbruck - Eigentlich ist in punkto Rathaus nur eines klar: Die Mitarbeiter brauchen mehr Platz. 2015 hat die Stadt einige neue Kräfte angestellt. „Die haben im Rathaus keine Büros und sind jetzt schon ausgegliedert“, sagte Kämmerin Susanne Moroff im jüngsten Finanzausschuss.

Momentan sind Mitarbeiter in der alten Schule am Niederbronnerweg untergebracht. Das Gebäude soll aber verkauft werden. Im Zuge der Haushaltsberatungen wurde vergangene Woche besprochen, was mit dem Rathaus geschehen soll. Auch ein Neubau war im Gespräch. Nun haben die Mitglieder des Finanzausschusses die Gelder für einen Neubau aber zeitlich nach hinten verschoben – in die Jahre 2020 bis 2022. 

Eine Sanierung für rund zwei Millionen Euro soll aber zeitnah (2017/18) gemacht werden. Fällig sind Fassade und Dach der rückwärtigen Häuser. Dafür könnte es Zuschüsse geben. 

Verena Usleber

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wasser wird abgedreht
 Es hat einen Wasserrohrbruch im Bereich der Josef-Sell- und Bahnhofstraße gegeben, wie Bürgermeister Josef Heckl am Freitag mitgeteilt hat – als der Schaden entdeckt …
Wasser wird abgedreht
Tennishalle: Es muss so bleiben, wie es ist
Das Areal der FTG-Tennishalle an der Schmiedstraße muss in den nächsten zwei Jahren so bleiben, wie es ist. Der Stadtrat hat jetzt eine dafür notwendige …
Tennishalle: Es muss so bleiben, wie es ist
Im Sattel zu Problemstellen und Bauprojekten
Die Gemeinderatsmitglieder radeln mit dem Bürgermeister einmal im Jahr durch die Gemeinde – um sich vor Ort ein Bild zu machen. Im Fokus standen heuer auf Wunsch der CSU …
Im Sattel zu Problemstellen und Bauprojekten
Kinder werden am Bach getauft
Ein großes Tauffest im Freien plant die evangelische Kirche im westlichen Landkreis. Die „Taufe am Bach“ soll am Pfingstmontag in Nassenhausen an der Maisach …
Kinder werden am Bach getauft

Kommentare