Beim Wirtschaftsempfang des Landkreises

Die Arbeitswelt aus Sicht der Generation Y

Fürstenfeldbruck - Das gibt es auch nicht so oft: Beim Wirtschaftsempfang im Landratsamt mussten sich gestandene Führungskräfte und Politiker von einem 20-Jährigen die Welt erklären lassen.

Zumindest die digitale Welt. Philipp Riederle ist nach eigener Aussage „digital native“, also ein digitaler Ureinwohner. Das bedeutet, dass er von Kindesbeinen an die Nutzung von Computern, Handys und Internet gelernt hat.

Den versammelten Führungskräften stellte er die Lebens- und Arbeitseinstellung seiner Generation, der sogenannten Generation Y, vor. So sei für die Ypsiloner die virtuelle Welt lediglich eine Erweiterung der realen Welt. Beide Welten würden sie deshalb auch nicht getrennt von einander betrachten.

Sich überall und jederzeit zu informieren, ist für die Generation Y selbstverständlich. Das wirkt sich auch bei der Arbeitssuche aus. Wer keine anständige Webseite biete, fällt durchs Raster. Außerdem sind für Riederle und seine Altersgenossen Geld, Status und Macht keine ausschlaggebenden Kriterien. Sie locken eher ein angenehmes Arbeitsklima, ein gutes Team und flexiblere Arbeitszeiten. Sie wollen sich in der Firma wohl fühlen und etwas Sinnvolles tun. Und bei den freien Stellen sei die Nachfrage bei den Firmen vorhanden. (rk)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Historische Fotos rund um die Eisenbahn gesucht
Die Modellbahn-Gemeinschaft sucht historische Aufnahmen der Eisenbahn in Germering.
Historische Fotos rund um die Eisenbahn gesucht
Schreinermeister aus Egenhofen räumt mit besonderem Holz-Möbelstück ersten Preis ab
Hans Aumüller aus Egenhofen/Poigern hat auf der Messe „Heim und Handwerk“ in München den mit 1000 Euro dotierten Schreinerpreis 2018 gewonnen. Forstministerin Michaela …
Schreinermeister aus Egenhofen räumt mit besonderem Holz-Möbelstück ersten Preis ab
47 Meter hoher Büroturm darf gebaut werden
Der Bau des Büroturm an der Emmy-Nöther-Straße ist endgültig möglich. Der Stadtrat billigte bei seiner letzten Sitzung vor Weihnachten eine nochmalige Änderung des …
47 Meter hoher Büroturm darf gebaut werden
Fernwärme wird für Stadt  Olching zur Kostenfalle
Die Stadt Olching steht vor einem Problem: Die Nebenkosten der städtischen Mieter sind seit der Umstellung auf Fernwärme teils drastisch gestiegen. Offenbar kam das …
Fernwärme wird für Stadt  Olching zur Kostenfalle

Kommentare