Fursty-Architekten sind teuer

Maisach - Allein für die Umplanung des ehemaligen Flugplatzes zum Gelände für BMW, Polizei und Traber muss die Gemeinde rund 300 000 Euro für Architekten-Honorare aufwenden.

Diese Zahl wurde jetzt erstmals öffentlich bekannt, als der Gemeinderat eine Vereinbarung zur Kostenübernahme mit der Bundesansalt für Immobilienaufgaben (Bima) billigte. Nach Vertrag übernimmt Maisach die Kosten für die Flächennutzungsplan-Änderung (rund 200 000 Euro) und jeweils die Hälfte der Ausgaben für den eigentlichen Bebauungsplan und das - wegen des Traberstadions notwendig gewordenen - Raumordnungsvefahrens. Hier düften über 80 000 Euro zusammenkommen. (op)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

2000 Euro Strafe nach Facebook-Beleidigung
Erneut verhandelte das Fürstenfeldbrucker Amtsgericht  am Donnerstag über Beleidigungen im Sozialen Netzwerk Facebook im Zusammenhang mit der AfD. 
2000 Euro Strafe nach Facebook-Beleidigung
Eineinhalb Jahre Sperre nach Attacke auf Schiri
Mehr als eineinhalb Jahre darf Ferik B. nicht mehr Fußballspielen, weil er einen Schiedsrichter geschlagen hat.
Eineinhalb Jahre Sperre nach Attacke auf Schiri
Stadt Fürstenfeldbruck lehnt Änderung von Straßennamen ab
Nach mehrjähriger Debatte hat der Stadtrat eine Änderung von Straßennamen, die durch die NS-Zeit belastet sind, pauschal abgelehnt. Er wird sich mit dem Thema aber …
Stadt Fürstenfeldbruck lehnt Änderung von Straßennamen ab
Die Politik im Landkreis Fürstenfeldbruck
Wer hat im Landkreis Fürstenfeldbruck eigentlich das Sagen? Welche politischen Organe gibt es? So funktioniert die Politik im Landkreis Fürstenfeldbruck.
Die Politik im Landkreis Fürstenfeldbruck

Kommentare