Fursty: Der Eintritt durch dieses Tor kostet 300 Euro

Maisach - Es ist etwa ein Jahr her, dass Fluglärmgegner am bedeutungsschwangeren Tor 6 das Ende der Zivilflieger feierten.

Jetzt trafen sich Vertreter der Initiative „Aufsteigen mit Fürsty“ genau an dieser Zufahrt zum früheren Militärgelände bei Maisach. Dies um ihre Anstrengungen für die Schaffung eines Landeplatzes zumindest medial fortzusetzen. Dem Sender München TV und der Moderatorin Marion Schieder schilderten Bernhard Morell und Klaus-Peter Sternemann (r.) die Argumente für einen Flugplatz, den sie hoffen, mit Hilfe von Gerichtsverfahren doch noch durchzusetzen. Vor Ort war auch Marie Thérèse Ritz-Burgstaller, die ein Fotobuch über die Natur auf dem rund 240 Hektar großen Gelände geschrieben hat. Die Sendung wird in im Rahmen der Reihe „Ortschaft der Woche“ in zwei Wochen gezeigt. Auf Bilder vom Gelände verzichtete man: Der Bund als Eigentümer hätte 300 Euro fürs Aufsperren des Tors verlangt.

Auch interessant

<center>Wandern mit Kinderwagen zwischen Garmisch und Traunstein</center>

Wandern mit Kinderwagen zwischen Garmisch und Traunstein

Wandern mit Kinderwagen zwischen Garmisch und Traunstein
<center>Spieluhr Tanzende Kühe</center>

Spieluhr Tanzende Kühe

Spieluhr Tanzende Kühe
<center>Asterix auf Bayrisch - Asterix da Gladiatoa</center>

Asterix auf Bayrisch - Asterix da Gladiatoa

Asterix auf Bayrisch - Asterix da Gladiatoa
<center>Alpen-Memory</center>

Alpen-Memory

Alpen-Memory

Meistgelesene Artikel

Maisacher kämpfen für Allee
Rund 70 Maisacher haben in der Bürgerversammlung gefordert, dass die Allee an der Straße nach Überacker erhalten bleiben soll. Dafür müsse der Gemeinderat alle rechtlich …
Maisacher kämpfen für Allee
Vermisste Malina: Leichenspürhunde schlagen an
Regensburg - Von der Studentin Malina Klaar aus dem Raum Fürstenfeldbruck fehlt bislang jede Spur. Sie wird seit Sonntag in Regensburg vermisst. Wir berichten im …
Vermisste Malina: Leichenspürhunde schlagen an
Ausbau A 96: Startschuss für Mega-Projekt
Die Arbeiten zum Ausbau der A 96 von vier auf sechs Spuren stehen in den Startlöchern. Die Großbaustelle soll dreieinhalb Jahre dauern. Der komplette Verkehr wird auf …
Ausbau A 96: Startschuss für Mega-Projekt
Pausenhof der Martinschule soll schön werden
Kaum Spielgeräte, viel Asphalt, wenig Abwechslung: So sieht der Pausenhof der Olchinger Martinschule aus. Doch nun wird der Hof wird umgestaltet. Unter anderem entsteht …
Pausenhof der Martinschule soll schön werden

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare