Losfee Martina Farmbauer in Rio.

Ein Modell für Deutschland?

Bullachs bayerische Glücksfee lost Brasiliens Erstliga-Schiris aus

  • schließen

Rio de Janeiro/Geiselbullach - Die historische WM-Klatsche liegt zwar schon zwei Jahre zurück. Trotzdem leidet Brasiliens Fußball noch immer am Deutschland-Syndrom. Nun hat eine junge Frau aus Geiselbullach quasi eine therapeuthische Vermittlerrolle übernommen.

Martina Farmbauer, eine für das Goethe-Institut in Rio tätige deusche Journalistin mit Tagblatt-Wurzeln, schritt als Losfee auf die große Bühne von Rio. Zu ziehen waren aber keine Pokalbegegnungen wie in Deutschland üblich. Vielmehr lagen in der Glückstrommel die Namen von Brasiliens Schiedsrichter-Elite. Denn was hierzulande schier undenkbar ist, gehört im südamerikanischen Fußball-Eldorado zum alljährlichen Saisoneröffnungs-Ritual: Jeder Erstliga-Partie werden die Unparteiischen zugelost. Heuer war das der Job der Geiselbullacherin.

In Brasilien soll so Mauscheleien und Wettbetrug vorgebeugt werden. In Deutschland ist es üblich, dass Funktionäre des Fußballverbandes die Referees Woche für Woche neu einteilen. Das gilt von der Bundesliga bis ganz runter in die C-Klasse. Sofern für die so genannten "Hammelklassen" überhaupt noch geprüfte Unparteiische gefunden werden. Meist werden für unterklassige Partien und Juniorenspiele "geeignete Sportkameraden" von den jeweils beteiligten Mannschaften mit der Pfeiferei beauftragt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feuer wütet in der Nacht: Hausbewohner retten sich ins Freie
In der Nacht auf Samstag brach im zweiten Stock eines Wohnhauses in Fürstenfeldbruck Feuer aus. Die fünf Bewohner des Gebäudes konnten sich gerade noch ins Freie retten, …
Feuer wütet in der Nacht: Hausbewohner retten sich ins Freie
Neuer Wertstoffhof
Der kleine Wertstoffhof wird verlegt. Der neue Standort liegt, wie vom Moorenweiser Gemeinderat einstimmig beschlossen, am Feuerwehrhaus in der Lärchenstraße.
Neuer Wertstoffhof
Wasser wird abgedreht
 Es hat einen Wasserrohrbruch im Bereich der Josef-Sell- und Bahnhofstraße gegeben, wie Bürgermeister Josef Heckl am Freitag mitgeteilt hat – als der Schaden entdeckt …
Wasser wird abgedreht
Tennishalle: Es muss so bleiben, wie es ist
Das Areal der FTG-Tennishalle an der Schmiedstraße muss in den nächsten zwei Jahren so bleiben, wie es ist. Der Stadtrat hat jetzt eine dafür notwendige …
Tennishalle: Es muss so bleiben, wie es ist

Kommentare