+
Am Montagabend haben sie gefeiert. Aber am Samstag müssen sich Brucks Italo-Fans eventuell warm anziehen

Die Fußball-EM dahoam erlebt

Forza Italia! Doch jetzt wird Brucks Südländern angst und bange vor Germania

  • schließen

Fürstenfeldbruck - Der Jubel war anfangs groß. Doch als Brucks Italo-Bayern am Montagabend dann so richtig realisiert hatten, dass es nun samstags im EM-Viertelfinale gegen Deutschland geht, wurden sie nachdenklicher.

Als das finale 2:0 kurz vor Schluss gegen die Spanier fiel, war der Jubel unter den Landsleuten von Antonio di Gorga in seinem mediterranen Open-Air-Brunnenhof-Biergarten mitten in Bruck zwar groß. Doch gleich nach dem Abpfiff des türkischen Schiedsrichters war klar: Dieser Knaller-Sieg gegen hohen Favoriten könnte der letzte bei dieser EM gewesen sein. Denn jetzt warten am Samstag die fußballerisch schier übermächtigen deutschen Spezln. Und das wird für die Azzurri-Kicker und ihre mitfiebernden Italo-Bajuwaren kein Zuckerschlecken.

Entsprechend verhalten entluden sich dann auch auf der Brucker Fan-Meile entlang der Hauptstraße die Jubel-Orgien. Nur eine Handvoll feierwütiger Südländer wagte sich in die City. Schau mer mal, wer am Samstag feiert...

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr im Dauereinsatz: Die Bilanz von Orkantief Friederike
Orkan Friederike hat die Rettungskräfte am Donnerstag auf Trab gehalten. Bei der für die Landkreise Fürstenfeldbruck, Starnberg, Landsberg und Dachau zuständigen …
Feuerwehr im Dauereinsatz: Die Bilanz von Orkantief Friederike
Hayrunnisa-Gül aus Fürstenfeldbruck
Tugce und Kenan Atalar aus Fürstenfeldbruck freuen sich über die Geburt ihres dritten Kindes. Nach Sohn Hüseyin-Efe (6) und Tochter Süneyye-Ravza (5) erblickte nun die …
Hayrunnisa-Gül aus Fürstenfeldbruck
Auf einen Ratsch im Dorfladen
Einkaufen im Dorfladen – in vielen Ortschaften erinnern sich daran nur noch die Alten. Nicht so in Puchheim-Ort. Dort betreibt die Familie Grüner einen der letzten …
Auf einen Ratsch im Dorfladen
Neubau sorgt für Vibrationen
Unmittelbar neben dem Grundstück der evangelischen Jesus-Christus-Kirche an der Hartstraße wird seit Wochen kräftig gebaut. 
Neubau sorgt für Vibrationen

Kommentare