Fußballschuhe: Davon träumt Noah vergeblich. Oder doch nicht?

Fürstenfeldbruck - Noah’s Mama ist krank. Oft hat die Alleinerziehende starke Schmerzen, muss zum Doktor und Medikamente nehmen.

Die Ärzte sagen, dass die Mama Depressionen hat. Das können Noah und seine drei Geschwister gar nicht richtig verstehen. Sie fühlen nur, dass es etwas ist, dass sie sehr traurig macht.

Vergessen kann Noah seinen Kummer nur bei einer Gelegenheit: Wenn er Fußball spielt. Er ist sogar im Verein. Weil sein Papa immer wieder arbeitslos ist, und die Mama nicht unterstützen kann, übernimmt das Jobcenter den Beitrag. Darüber ist Noah unendlich froh. Allerdings: Ganz sorglos kann der Zwölfjährige nicht einmal zum Kicken gehen. Denn er wächst schnell. Fußballschuhe und Trainingsanzug sind längst zu klein. Für neue Sachen ist aber einfach kein Geld da.

Und wenn wirklich mal etwas in der Haushaltskasse ist, stehen Fußballschuhe ganz sicher nicht an erster Stelle der Einkaufsliste. Noahs Schwester Sina braucht dringend ein richtiges Bett, das alte ist zusammengebrochen. Jetzt schläft das Mädchen auf einer Matratze am Boden. Bei zwei anderen Geschwistern stehen Zahnregulierungen an. Die Behandlung kostet 900 Euro. Das Geld wird zwar am Ende erstattet, aber erstmal muss es aufgebracht werden. Das reißt ein riesiges Loch ins Familienbudget.

Noah’s Fußballschuhe müssen also warten. Dabei würde die Mama ihm und seinen Geschwistern doch so gerne die bescheidenen Wünsche erfüllen. Denn die vier glücklich zu sehen, würde auch der Mama endlich wieder einmal ein Lächeln ins Gesicht zaubern. vu

SO spenden Leser:

Sparkasse Fürstenfeldbruck BLZ 700 530 70,

Kto.-Nr. 8 12 81 26

VR-Bank Fürstenfeldbruck

BLZ 701 633 70,

Kto.-Nr. 3 77 88

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Blaulicht-Ticker: Unbekannter hinterlässt nach Unfall einen Zettel mit falscher Telefonnummer
Rund um die Uhr sind Polizei und Feuerwehr im Landkreis Fürstenfeldbruck einsatzbereit. Wohin sie unterwegs sind und warum, erfahren Sie im Blaulicht-Ticker.
Blaulicht-Ticker: Unbekannter hinterlässt nach Unfall einen Zettel mit falscher Telefonnummer
Niklas Alex aus Germering
Über die Geburt ihres ersten Kindes freuen sich Saskia Schneeberger und Alex Grünwald aus Germering. Ihr Sohn Niklas Alex kam jetzt im Brucker Klinikum zur Welt. Der Bub …
Niklas Alex aus Germering
Feuerwehr Emmering feiert ihr 150-jähriges Bestehen
Jubiläum bei der Freiwilligen Feuerwehr in Emmering: Mit 150 Jahren zählt sie zu den ältesten Feuerwehren im Landkreis. Dementsprechend wird dieser besondere Geburtstag …
Feuerwehr Emmering feiert ihr 150-jähriges Bestehen
Die Welt der Schmetterlinge am Parsberg
Mit dem Zitronenfalter können Laien noch etwas anfangen. Doch die Welt der Schmetterlinge rund um den Parsberg bietet viel mehr. Dies zeigt eine Exkursion des …
Die Welt der Schmetterlinge am Parsberg

Kommentare