+
Das Amperbad in Neu-Esting wird abgerissen.

Hier wird Wohnraum geschaffen

Gasthaus Amperbad wird abgerissen

Olching - Lange wurde darüber schon diskutiert, nun ist es amtlich: Das ehemalige Gasthaus Amperbad wird abgerissen.

Der Bauausschuss stimmte dem Vorhaben und der Planung nun zu. Die Entwürfe waren bereits des Öfteren überarbeitet worden. Ein Privatmann will auf dem Grundstück einen Komplex mit 21 Wohnungen errichten. Mit dem Abriss des Amperbades verschwindet auch auch ein Stück Neu-Estinger Ortsgeschichte. Denn einst war die Gaststätte, die 1905 gebaut wurde, das soziale Zentrum des Ortsteils.

Jahrzehntelang diente das Lokal mit dazugehörigem Saal im Nebengebäude als Treffpunkt für die örtlichen Vereine. Das neue Gebäude soll einige stilistische Elemente des Amperbads aufgreifen und so an die Ortsgeschichte erinnern. Beispielsweise soll die Wohnanlage markante spitze Giebel bekommen. Die Planung bezeichneten sowohl Vize-Bürgermeister Robert Meier als auch Bauamtsleiter Markus Brunnhuber als gelungen.

ed

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Melina aus Fürstenfeldbruck
Pünktlich zum nahenden Ende der Fußballsaison ist Wolfgang Lankes noch ein Volltreffer gelungen. Der Allrounder des FC Aich und seine Gattin Melanie sind stolze Eltern …
Melina aus Fürstenfeldbruck
TuS verzichtet auf höchstrichterlich angeordnetes Wiederholungsspiel
 Überraschende Wende am Dienstagabend in der Causa Spielwiederholung: Die zweite Mannschaft des TuS Fürstenfeldbruck verzichtet auf das höchstrichterlich angeordnete …
TuS verzichtet auf höchstrichterlich angeordnetes Wiederholungsspiel
Grundschule: Wenn’s brennt, wird’s eng
Mehr als 500 Kinder müssen im Brandfall schnell aus der Grundschule Olching evakuiert werden. Die Stadt legt in Sachen Evakuierungskonzept weniger Tempo an den Tag. …
Grundschule: Wenn’s brennt, wird’s eng
Freundschaft zu Livry darf was kosten
50 Jahre Städtepartnerschaft mit Livry-Gargan, das will natürlich gefeiert werden: Die Stadt hat einiges an Programm geplant. Deswegen wird jetzt der Feier-Etat um …
Freundschaft zu Livry darf was kosten

Kommentare