In Geltendorf

33-Jähriger dringt am helllichten Tag in Wohnhaus ein

Geltendorf - Ein Rumäne ist am helllichten Tag in ein Haus in Geltendorf eingedrungen und hat die Küche durchsucht. Der Enkel der Hausbesitzerin schnappte den Mann kurz darauf am Bahnhof.  

Der 33-Jährige betrat das Haus an der Bahnhofstraße am Sonntagvormittag gegen 10.30 Uhr über eine offen stehende Terrassentür. Die Hauseigentümerin überraschte ihn, wie er Schubladen in der Küche durchsuchte, wie die Polizei berichtet.

Der Täter flüchtete. Der Enkel der Hausbesitzerin setzte ihm nach und stellte ihn am Bahnhof. Er hielt ihn fest, bis die Polizei kam.

Bei der Vernehmung gab der 33jährige an, nach Essen gesucht zu haben.

Er wird im Laufe des Montags dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Erster Spatenstich für neue Stadtwerke
Nach diversen Verzögerungen wurde ein wichtiger symbolischer Akt vollzogen: der Spatenstich zum Stadtwerke-Neubau im Westen markiert den Auftakt der Bauphase.
Erster Spatenstich für neue Stadtwerke
Tierhasser in Mammendorf: Unbekannter schießt auf Katze
Gemeiner Angriff auf eine Katze: In Mammendorf ist eine Katze mit einem Luftgewehr angeschossen worden. Es ist bereits der dritte Fall in derselben Straße. 
Tierhasser in Mammendorf: Unbekannter schießt auf Katze
Eymen aus Fürstenfeldbruck
Neslihan und Ercan Yazici aus Fürstenfeldbruck sind jetzt zu viert. Die glücklichen Eltern freuen sich gemeinsam mit der fünfjährigen Havin über die Geburt von Söhnchen …
Eymen aus Fürstenfeldbruck
Mein Tag als Flohmarkt-Verkäufer
Flohmärkte bei Leuten zuhause sind im Trend. In Olching fanden nun die ersten Hofflohmärkte statt, allerdings zeitgleich mit denen in Gröbenzell. Tagblatt-Reporter Tom …
Mein Tag als Flohmarkt-Verkäufer

Kommentare