Der Niederflurwagen soll vor allem Senioren helfen. Ihn präsentieren (v.l.): Seniorenreferent Horst Kürschner, Bürgermeister Wilhelm Lehmann und ein Vertreter des Busunternehmens Schneider. 

Linie 65 startet

Ortsbus rollt los zur Probephase

Geltendorf – Heute startet der dreimonatige Probebetrieb für einen Geltendorfer Ortsbus. Er hat ab sofort die Liniennummer 65.

Der Bus fährt jeden Dienstag und Freitag um 8.15 und 10.15 Uhr vom Bahnhof Geltendorf in die Ortsteile Kaltenberg, Hausen, Petzenhofen, Walleshausen, Wabern und zurück über Kaltenberg zum Bahnhof Geltendorf.

Einsteigen kann man an den bekannten Bushaltestellen auf der Route, aussteigen auf Wunsch überall auf der Strecke, sofern dies verkehrstechnisch möglich ist. Die Bewohner aus Unfriedshausen und Jedelstetten können bei Bedarf am Tag vorher bis 12 Uhr telefonisch unter der Nummer (0 81 91) 14 94 den Bus bestellen.

Der Einzelfahrschein für den Ortsbus kostet zwei Euro, wer gleich eine Hin- und Rückfahrkarte kauft, zahlt 3,50 Euro. Die Tickets können direkt beim Fahrer gelöst werden. Der eingesetzte Bus hat 13 Sitz- und acht Stehplätze, ist behindertengerecht und rollstuhlgerecht.

Der Probebetrieb endet am Freitag, 26. August. Wenn diese freiwillige Leistung der Gemeinde von den Bürgern gut angenommen wird, kann der Fahrbetrieb auf Beschluss des Gemeinderats weitergeführt werden.

Beim Seniorennachmittag wurde der Ortsbus ausführlich vorgestellt, der Niederflurwagen konnte sogar von Interessierten besichtigt werden. Der Seniorenbeirat hatten die Linie beantragt, der Gemeinderat mit großer Mehrheit beschlossen.

Mit dem neuen Bus erhalten vor allem ältere und nicht mehr mobile Bewohner aller Ortsteile die Gelegenheit, Arzt- oder Apothekenbesuche, Einkäufe, Besorgungen oder auch Besuche ohne fremde Hilfe und wann sie wollen zu erledigen.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

27-Jähriger will Brucks jüngster OB werden
Die letzte Nominierungsversammlung für die OB-Wahl am 7. Mai in Bruck ist vorbei. Die örtliche SPD stellt Fraktionsvorsitzenden Philipp Heimerl (27) auf. Die anwesenden …
27-Jähriger will Brucks jüngster OB werden
Hannes Xaver aus Fürstenfeldbruck
Sabrina und Oliver Brinkmann aus Fürstenfeldbruck sind zum ersten Mal Eltern geworden. Ihr Hannes Xaver tat mit 3140 Gramm und einer Größe von 50 Zentimeter drei Tage …
Hannes Xaver aus Fürstenfeldbruck
An der B2: Sattelschlepper verliert Auflieger
Fürstenfeldbruck - Ein Lkw hat am Donnerstag Vormittag auf der B2 im Kreisverkehr am Pucher Meer seinen Anhänger verloren. Die Straße musste gesperrt werden.
An der B2: Sattelschlepper verliert Auflieger
Deponie wird erweitert
Der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises (AWB) will die Betriebsfläche auf der Deponie Jesenwang um rund 4500 Quadratmeter erweitern. Der Gemeinderat stimmte zu.
Deponie wird erweitert

Kommentare