Der Niederflurwagen soll vor allem Senioren helfen. Ihn präsentieren (v.l.): Seniorenreferent Horst Kürschner, Bürgermeister Wilhelm Lehmann und ein Vertreter des Busunternehmens Schneider. 

Linie 65 startet

Ortsbus rollt los zur Probephase

Geltendorf – Heute startet der dreimonatige Probebetrieb für einen Geltendorfer Ortsbus. Er hat ab sofort die Liniennummer 65.

Der Bus fährt jeden Dienstag und Freitag um 8.15 und 10.15 Uhr vom Bahnhof Geltendorf in die Ortsteile Kaltenberg, Hausen, Petzenhofen, Walleshausen, Wabern und zurück über Kaltenberg zum Bahnhof Geltendorf.

Einsteigen kann man an den bekannten Bushaltestellen auf der Route, aussteigen auf Wunsch überall auf der Strecke, sofern dies verkehrstechnisch möglich ist. Die Bewohner aus Unfriedshausen und Jedelstetten können bei Bedarf am Tag vorher bis 12 Uhr telefonisch unter der Nummer (0 81 91) 14 94 den Bus bestellen.

Der Einzelfahrschein für den Ortsbus kostet zwei Euro, wer gleich eine Hin- und Rückfahrkarte kauft, zahlt 3,50 Euro. Die Tickets können direkt beim Fahrer gelöst werden. Der eingesetzte Bus hat 13 Sitz- und acht Stehplätze, ist behindertengerecht und rollstuhlgerecht.

Der Probebetrieb endet am Freitag, 26. August. Wenn diese freiwillige Leistung der Gemeinde von den Bürgern gut angenommen wird, kann der Fahrbetrieb auf Beschluss des Gemeinderats weitergeführt werden.

Beim Seniorennachmittag wurde der Ortsbus ausführlich vorgestellt, der Niederflurwagen konnte sogar von Interessierten besichtigt werden. Der Seniorenbeirat hatten die Linie beantragt, der Gemeinderat mit großer Mehrheit beschlossen.

Mit dem neuen Bus erhalten vor allem ältere und nicht mehr mobile Bewohner aller Ortsteile die Gelegenheit, Arzt- oder Apothekenbesuche, Einkäufe, Besorgungen oder auch Besuche ohne fremde Hilfe und wann sie wollen zu erledigen.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vermisste Malina: Busfahrer meldet sich auf Facebook
Regensburg - Der Fall der vermissten Studentin Malina Klaar aus dem Raum Fürstenfeldbruck bleibt mysteriös. Freunde, Verwandte und die Polizei suchen nach ihr - bislang …
Vermisste Malina: Busfahrer meldet sich auf Facebook
Kahlschlag erregt die Gemüter
Umfangreiche Baumfällungen im Bereich des Klosters und an der Zufahrt zur B471 sorgen für Unmut. 
Kahlschlag erregt die Gemüter
Grünes Licht für Sechsfamilienhaus
Ein geplantes Sechsfamilienhaus an der Münchner Straße darf gebaut werden. Damit es nach langem Warten nun los gehen kann, war eine Änderung des Bebauungsplanes …
Grünes Licht für Sechsfamilienhaus
Nur Feuerwehr-Klo sorgt für Nachfrage
Knapp 43 000 Euro muss die Gemeinde für ihre drei Feuerwehren in Adelshofen, Nassenhausen und Luttenwang berappen. 
Nur Feuerwehr-Klo sorgt für Nachfrage

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare