Testlauf

Geltendorf probt den Ortsbus

Geltendorf - Zweimal wurde die Einführung eines Ortsbusses in Geltendorf bereits abgelehnt. Nun kommt er doch – zumindest zur Probe für zunächst drei Monate.

Der Gemeinderat stimmte einem entsprechenden Antrag des Seniorenbeirats mehrheitlich zu. Der Betrieb startet voraussichtlich im Mai. Dienstags und freitags soll die Linie jeweils um 8.15 und 10.15 Uhr am Geltendorfer Bahnhof abfahren. Haltestellen sind unter anderem an der Schulstraße, in der Ortsmitte, in Kaltenberg beim Einkaufszentrum, in Hausen, Petzenhofen, Walleshausen und Wabern vorgesehen. Jedelstetten und Unfriedshausen werden auf Wunsch ebenfalls angefahren.

 Eine einfache Fahrt soll zwei Euro kosten, ein Hin- und Rückfahrticket 3,50 Euro. Fahrpläne werden an alle Haushalte rechtzeitig vor dem Start verteilt. Der Probebetrieb läuft an 25 Tagen und kostet die Gemeinde knapp 1600 Euro abzüglich der Einnahmen aus dem Fahrkartenverkauf. Man bemühe sich jedoch, den Bus künftig über Sponsoren zu finanzieren, sagte Georg Mayr, Vize-Vorsitzender des Seniorenbeirats. „Die angespannte Haushaltslage ist uns bewusst.“ Für ältere Mitbürger, die nicht mehr mobil sind, sei der Bus jedoch ein wichtiges Angebot – nicht nur, um zum Einkaufen zu kommen, sondern auch zu Ärzten und der Apotheke. „Das wird kein Aldi-Bus“, betonte auch Bürgermeister Wilhelm Lehmann (Unabhängige Bürger/UB

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Predigerin in Auferstehungskirche
Die Evangelische Auferstehungsgemeinde bekommt eine neue Prädikantin. Sabine Rother wird im Gottesdienst am Sonntag, 17. Dezember, in ihr neues Amt eingeführt und dabei …
Neue Predigerin in Auferstehungskirche
Puchheim bekommt einen Naturkindergarten
 Puchheim soll seinen ersten Naturkindergarten bekommen. Der Stadtrat beschloss jetzt die dafür formal notwendige Anerkennung von 20 weiteren Kinderbetreuungsplätzen.
Puchheim bekommt einen Naturkindergarten
Erste Ganztagsklassen in Eichenau
In Eichenau sollen die ersten Ganztagsklassen entstehen – und zwar an der Starzelbachschule. Eine Befragung hat ergeben, dass Eltern ein solches Angebot möchten.
Erste Ganztagsklassen in Eichenau
Zeugenschutz rettet Frau Leben – aber ruiniert ihre Gesundheit
Auf der Flucht vor ihrem brutalen Ehemann musste Maria S. ihre Heimat verlassen und eine neue Identität annehmen. Im Kreis Fürstenfeldbruck hat sie eine neue Bleibe …
Zeugenschutz rettet Frau Leben – aber ruiniert ihre Gesundheit

Kommentare