Die Schlaglöcher vor allem an der Roggensteiner Straße werden seit Jahren immer größer. CSU-Fraktion und Gemeindeverwaltung befürchten dadurch eine Gefährdung der Verkehrsteilnehmer und fordern eine Sanierung. Foto: Voxbrunner

Gemeinde mahnt Sanierung von Staatsstraßen an

Olching - Die Fürstenfeldbrucker und vor allem die Roggensteiner Straße in Olching erinnern seit mehreren Jahren aufgrund ihrer vielen Schlaglöcher an Rallye-Strecken.

Nach dem harten Winter ist die Situation nicht besser geworden. Nun hat die Gemeinde das Straßenbauamt mit Nachdruck aufgefordert, die Schäden zu beseitigen. Eine Generalsanierung beider Straßen werde es vorläufig nicht geben, stellt Hans Jörg Oelschlegel, zuständiger Mitarbeiter im Staatlichen Bauamt Freising, klar. Gerade angesichts der Tatsache, dass im Zuge der geplanten Errichtung der Südwestumgehung die Roggensteiner Straße von einer Staats- zu einer Gemeindestraße zurückgestuft und eventuell generalsaniert wird, mache das keinen Sinn. „Die größten Schäden an beiden Straßen werden aber repariert“, verspricht er, kann allerdings noch kein genaues Datum für die Bauarbeiten nennen.

Auch interessant

Kommentare