+

Auf der A96

Gemüselaster umgekippt: Lange Staus 

Windach - Zu langen Staus ist es am Donnerstagmorgen gekommen. Der Grund: Ein Gemüselaster war auf der A96 in Höhe Windach (Kreis Landsberg) von der Fahrbahn abgekommen und umgefallen. Der Verkehr staut sich.

Weil er übermüdet war, hat ein 34-jähriger Lkw-Fahrer aus Kroatien in der Nacht auf Donnerstag, gegen 0.45 Uhr, seinen Sattelzug etwa 500 Meter nach der Anschlussstelle Windach nach rechts von der Fahrbahn gelenkt.

Wie die Polizei mitteilt, war der Mann laut eigenen Angaben während der Fahrt in seinem Führerhaus kurz eingeschlafen. Zwischen den Anschlussstellen Windach und Schöffelding, BAB A 96 Lindau in Fahrtrichtung München kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte dort mit der Betonleitwand und prallte ungebremst gegen einen dahinter befindlichen Baum.

Durch die Wucht des Aufpralls brach die vordere Ladewand des Sattelaufliegers und ein Großteil des geladenen Gemüse verteilte sich auf der Fahrbahn der A 96. Der Fahrer selbst konnte sich durch einen kleinen Spalt zwischen Tür und Dach der Fahrerkabine leicht verletzt befreien.

Während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen stellte sich heraus, dass aus dem beschädigten Tank etwa 600 Liter Dieselkraftstoff ausgelaufen sind.

Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 120 000 Euro.

Für die Bergungsarbeiten musste die A 96 in Fahrtrichtung München komplett gesperrt werden. Der Rückstau im morgendlichen Berufsverkehr ging zeitweise bis über die Anschlussstelle Landsberg-West hinaus. Derzeit dauern die Bergungsarbeiten immer noch an – die Einsatzkräfte und die Bergungsfirma versuchen, zumindest einen Fahrstreifen in Fahrtrichtung München für den Verkehr freizugeben. Allerdings ist aufgrund des ausgelaufenen Dieselkraftstoffes mit weiteren Sperrungen einer Fahrspur über den ganzen Tag zu rechnen.

tb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Senivita-Altenheim: Beirat passt auf
 Der Sparkurs des Seniorenheim-Betreibers Senivita hatte im Mai hohe Wellen im Landkreis geschlagen.
Senivita-Altenheim: Beirat passt auf
Das wird Maisachs Fußgängerzone
Das Maisacher Ortszentrum hat sich neu erfunden. Zwischen Bahnhof- und Riedlstraße ist ein großer Komplex in die Höhe gewachsen. 
Das wird Maisachs Fußgängerzone
Kran schüttet Beton in Wohnung
Ungewöhnlicher Unfall am Donnerstag um 14 Uhr in Germering: ein Baukran hat Beton in die Wohnung einer 53-Jährigen gekippt.
Kran schüttet Beton in Wohnung
Der kleine Stachus ist abgerechnet
Die Umgestaltung des Kleinen Stachus ist finanziell fast punktgenau abgeschlossen worden. Das 2,7 Millionen Euro teure Projekt ist nur um rund 32 000 Euro kostspieliger …
Der kleine Stachus ist abgerechnet

Kommentare