+
Am Stand von Winzer Gerd Pfaffmann (l.) wird am Nachmittag Rosé probiert (v.l.): Die Mammendorfer Jürgen Strauß, Florian und Julia Quintus und die Bruckerin Sibylle Greppmayr schätzen die feinen Tropfen vom Winzer ihres Vertrauens.

In Bruck

Was die Generationen zum Weinfest lockt

Fürstenfeldbruck - Das Brucker Weinfest ist eine Feier für alle Generationen. Noch bis Sonntag treffen sich Jung und Alt am Kloster. Viele kommen nicht nur wegen der edlen Tropfen.

Heute noch Spätburgunder in Fürstenfeldbruck – morgen Rotwein in Italien: Manuela und Freddy Sedlmair haben extra wegen des Weinfests der Heimatgilde ihren Urlaub nach hinten geschoben. „Das lassen wir uns auf keinen Fall entgehen“, sind sie sich einig.

Mögen die Atmosphäre: Melanie und Melissa

Denn in Bruck finden Sie ganz besondere Angebote. „Es gibt Winzer, die sind einfach konkurrenzlos“, sagt Manuela Sedlmair und prostet Gerd Pfaffmann, dem Fachmann ihres Vertrauens, zu. An seinem Stand und auch bei seinen Kollegen geht es schon am Nachmittag rund. Eine Gruppe Mammendorfer ist bei dem schönen Wetter mit dem Radl nach Bruck gekommen. Florian und Julia Quintus haben Töchterlein Johanna im Gepäck. Bei Winzer Pfaffmann passe einfach alles, darum stehe der Termin Brucker Weinfest bei ihnen traditionell im Kalender: „Sein Merlot ist der Wahnsinn und sein Service sowieso“, sagt Jürgen Strauß (39). Innerhalb weniger Tage käme jede Bestellung zuverlässig an – da freut sich die Runde jetzt schon auf gesellige Abende mit Freunden daheim. Aber heute ist erst mal Weinprobe in Fürstenfeld angesagt.

Sind wegen der Musik gekommen: Hans und Gisela Gschwendtner aus Kottgeisering

Julia Quintus weiß schon bestens Bescheid: „Den Prosecco hat der Winzer nach seinen beiden Töchtern benannt.“ Nahe der Bühne haben es sich die Friseurinnen Melanie (28) und Melissa (25) gemütlich gemacht. „Wir mögen die tolle Atmosphäre, das hat hier richtig Urlaubsflair – es fehlt eigentlich nur noch der Strand und das Meer“, sagt Melanie. Sie bevorzugt herbere Tropfen, ihre Freundin Melissa mag’s gern etwas lieblicher. Aber das ist kein Problem, denn: „Beim Brucker Weinfest kommen wir beide auf unsere Kosten“, wissen sie aus Erfahrung.

 Auch Hans und Gisela Gschwendtner aus Kottgeisering fühlen sich rundum wohl auf dem Brucker Weinfest. Er genießt den Tag bei einem Glas Grauburgunder, sie bei einem Schoppen Chardonnay. Die beiden Senioren sind gerade noch rechtzeitig zum Auftritt von Edith Prock gekommen, die eben von Leo Leckenwalter (Heimatgilde) angekündigt wird und die Bühne betritt. „Das ist genau unsere Musik“, sagen die beiden und prosten sich zu. „Man muss nur aufpassen, dass einem der Wein nicht in den Kopf steigt, darum trinken wir zwischendurch auch viel Wasser“, sagt Gisela Gschwendtner. Außerdem ist es wichtig, gut zu essen. In Bruck kein Problem: Die Stände haben von Flammkuchen bis hin zum Burger alles im Angebot.

Das Weinfest läuft noch bis Sonntag. Die Öffnungszeiten sind 14 bis 24 Uhr. Weitere Infos: www.heimatgildeffb.de

Auch interessant

<center>Bayerisch Kochen für Freunde</center>

Bayerisch Kochen für Freunde

Bayerisch Kochen für Freunde
<center>Was koch´ ich heute? Die Lieblingsrezepte der Bayern</center>

Was koch´ ich heute? Die Lieblingsrezepte der Bayern

Was koch´ ich heute? Die Lieblingsrezepte der Bayern
<center>Fransen-Jaquardtuch Tanzende Tiere (lila)</center>

Fransen-Jaquardtuch Tanzende Tiere (lila)

Fransen-Jaquardtuch Tanzende Tiere (lila)
<center>Schmuckset "Himmelsscheibe von Nebra"</center>

Schmuckset "Himmelsscheibe von Nebra"

Schmuckset "Himmelsscheibe von Nebra"

Meistgelesene Artikel

Bruckerin (20) baut Unfall mit 2 Promille
Mit zwei Promille Alkohol im Blut hat eine junge Frau aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck am frühen Sonntagmorgen einen Unfall auf der A99 verursacht.
Bruckerin (20) baut Unfall mit 2 Promille
Nach viereinhalb Tagen: Vermisste Gilchingern (16) wieder da
Die seit Dienstag vermisste Gilchingerin (16) ist wohlbehalten wieder aufgetaucht. Wie die Polizei in Germering am Samstagabend mitteilte, begab sich das Mädchen selbst …
Nach viereinhalb Tagen: Vermisste Gilchingern (16) wieder da
Neue Kinderkrippe im früheren Bekleidungs-Discounter
Schon Mitte Mai können zehn Kinder in einer neuen Krippe betreut werden, die von der Münchner Privatinitiative Akitz betrieben wird. In der Sitzung des Hauptausschusses …
Neue Kinderkrippe im früheren Bekleidungs-Discounter
Wittelsbacher Schule feiert mit Verspätung
Sie wollten schon vergangenes Jahr feiern, doch wegen des überraschenden Todes der damaligen Schulleiterin Ruth Hellmann wurde die Feierlichkeit zum 50-jährigen Bestehen …
Wittelsbacher Schule feiert mit Verspätung

Kommentare