+

Böllerschützen

Neues Jahr wieder lautstark begrüßt

Germering -  Es gehört in der Großen Kreisstadt zum guten Ton an Neujahr, das Böllerschießen des Schützenvereins Gemütlichkeit Unterpfaffenhofen.

Rund 150 Besucher zog es heuer wieder zum Parsberg am Germeringer See. „Alle Jahre wieder. Leider diesmal ohne Schnee“, stellte Vorsitzender Klaus-Jürgen Bartsch in Erinnerung an den Wintertraum vor einem Jahr fest. Zumindest war’s einigermaßen trocken. „Das ist ganz wichtig. Auch wenn es eisig kalt wäre, macht es nichts“, erklärte Schussmeisterin Carmen Sturz. Nur bei Nässe wäre das Böllervergnügen getrübt. Allerdings wurden beim gestrigen Neujahrsanschießen einige Böller verschluckt, wurden eher zum Plop als zum Kracher. „Vielleicht war da etwas verstopft“ vermutete Sturz. Die meisten der Schussreihen – langsam, schnell, Doppler und Salut – klappten und wurden mit dem Beifall der Zuschauer bedacht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feuer wütet in der Nacht: Hausbewohner retten sich ins Freie
In der Nacht auf Samstag brach im zweiten Stock eines Wohnhauses in Fürstenfeldbruck Feuer aus. Die fünf Bewohner des Gebäudes konnten sich gerade noch ins Freie retten, …
Feuer wütet in der Nacht: Hausbewohner retten sich ins Freie
Neuer Wertstoffhof
Der kleine Wertstoffhof wird verlegt. Der neue Standort liegt, wie vom Moorenweiser Gemeinderat einstimmig beschlossen, am Feuerwehrhaus in der Lärchenstraße.
Neuer Wertstoffhof
Wasser wird abgedreht
 Es hat einen Wasserrohrbruch im Bereich der Josef-Sell- und Bahnhofstraße gegeben, wie Bürgermeister Josef Heckl am Freitag mitgeteilt hat – als der Schaden entdeckt …
Wasser wird abgedreht
Tennishalle: Es muss so bleiben, wie es ist
Das Areal der FTG-Tennishalle an der Schmiedstraße muss in den nächsten zwei Jahren so bleiben, wie es ist. Der Stadtrat hat jetzt eine dafür notwendige …
Tennishalle: Es muss so bleiben, wie es ist

Kommentare