+
Präsentieren die Ostereier: (hinten v.l.) Werner Wolf, Anett Zimmermann, Maite Gleißner, Christiane Gazzola, (vorne v.l.) Günter Luboss, Juliane Fischer-Colbrie, Alfred Fastl, Sabine Diel und Katrin Schmidt.

Wirtschaftsverband organisiert Eier-Suche 

Wo sind die Riesen-Ostereier versteckt?

Die Germeringer Eiersuche hat begonnen. Grün, gelb, blau und rot bemalte Papier-Ostereier sind ab dem heutigen Freitag, 31. März, in vielen Geschäften in der Stadt versteckt.

Germering – Wer sie findet, kann etwas gewinnen. 26 Einzelhändler beteiligen sich an dem Projekt. Dementsprechend sind 26 Ostereier im ganzen Stadtgebiet verteilt. Kinder der Geschäftsinhaber sowie Mädchen und Buben aus dem Don-Bosco-Kindergarten haben sie selbst gebastelt.

Verteilt Karten: Der Osterhase läuft durch Germering.

Auf den Eiern stehen Nummern. Diese müssen die Teilnehmer den jeweiligen Nummern der Geschäftsstellen zuordnen. Der Osterhase höchstpersönlich gibt die für die Eiersuche notwendigen Teilnehmerkarten heraus. Er läuft am heutigen Freitag sowie am morgigen Samstag, 1. April, durch die Germeringer Innenstadt – eine gute Gelegenheit, um ein Selfie mit dem Osterhasen zu machen. Er ist unterwegs zwischen Bahnhof- und Otto-Wagner-Straße.

Alle richtig ausgefüllten Karten kommen in einen Verlosungstopf. Man kann sie bis Donnerstag, 13. April, bei Street One oder der Buchhandlung Lesezeichen abgegeben. Zu gewinnen gibt es Einkaufsgutscheine im Gesamtwert von 520 Euro.

Und mitunter entdeckt man durch die Ostereiersuche neue Geschäfte in Germering. Katrin Schmidt vom Wirtschaftsverband jedenfalls erzählt: „Ich habe durch diese Aktion letztes Jahr meinen jetzigen Friseur gefunden.“ 

Von Daniela Kreck

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heimatkalender der Foto-Freunde zugunsten der Kette
Die diesjährige Hilfsaktion der Heimatzeitung steht in den Startlöchern – und bekommt schon mal Unterstützung: Eine Gruppe aus Foto-Freunden aus dem Landkreis hat drei …
Heimatkalender der Foto-Freunde zugunsten der Kette
Selina Maria aus Nassenhausen
Im Hause Mann in Nassenhausen steht es jetzt 2:2 im Verhältnis Mann/Frau. Denn im Brucker Kreisklinikum kam Selina Maria zur Welt, das zweite Kind von Karin und …
Selina Maria aus Nassenhausen
Landwirte sollen stolz und selbstkritisch sein
Viele Landwirte und eine Menge Politiker haben beim Kreisbauerntag in Rottbach ein Novum erlebt: Mit Bezirksbäuerin Christine Singer referierte zum ersten Mal eine Frau. …
Landwirte sollen stolz und selbstkritisch sein
Loni aus Landsberied
Sibylle und Daniel Meinzer aus Landsberied freuen sich über die Geburt ihrer zweiten Tochter Loni. Bei ihrer Geburt im Klinikum Starnberg war Loni 3730 Gramm schwer und …
Loni aus Landsberied

Kommentare