+
Mit sechs Männern kann Fun Unlimited das Publikum mit solchen Pyramiden begeistern.

Proklamation bei Fun Unlimited

Akrobatische Reise auf der Route 66

Germering - Die legendäre Route 66 in den Vereinigten Staaten gibt es seit 30 Jahren nicht mehr. Aus dem Mythos machte die Tanzgruppe Fun Unlimited eine akrobatische Show für die Faschingssaison.

So kurz der Fasching in dieser Saison ist – er dauert heuer bis zum 17. Februar – so intensiv wird er von Fun Unlimited getanzt. Unter dem Motto „American Road Trip“ führte die Germeringer Showtanzgruppe die knapp 400 Besucher der Proklamation auf die fast 4000 Kilometer lange Strecke, die einst Chicago mit Kalifornien verband und heute nur noch in Teilstücken erhalten ist. Auf eine Reise nach Amerika begaben sich ebenso die Teenies. Sie begeisterten mit ihrem Motto „Gangs of New York“.

Den Mythos von Freiheit und Reiselust verpackten Fun Unlimited auch in die Musikstücke, in ebenso legendäre Hits aus den 1950er- bis 1970er-Jahren. „Get Your Kicks On Route 66“ von Nat King Cole fuhr da ebenso geschmeidig in die Ohren der Besucher ein wie „Kansas City“ von den Les Humphries Singers und „Amarillo“ von Tony Christie. Gewissermaßen am kalifornischen Ziel des „American Road Trip“ angekommen, durfte der Surfsound der Beach Boys nicht fehlen.

Atemberaubende Pyramiden

Die Lust auf Abenteuer unterstrich die Showtanzgruppe mit zahlreichen akrobatischen Elementen, die Szenenapplaus herausforderten. „Gut, dass wir so viele Männer in die Truppe haben“, freute sich Bettina Partosch, die Sprecherin der Gruppe ist und auch in der 30-minütigen Show mittanzt. Dass sechs Männer mit dabei sind, mache zum Beispiel Pyramiden erst möglich. Sogar eine eigene kleine Einlage ganz ohne weibliche Verstärkung hatten die männlichen Mitglieder. „Da waren die Junges wirklich top drauf“, lobte Partosch. Allerdings störten die zwei in den Ablauf eingestreuten Moderationen den Fluss der Darbietung, die so immer wieder neu Fahrt aufnehmen musste.

Dennoch sah Germerings Oberbürgermeister Andreas Haas „eine interessante Show“. Dies sei jedoch kein Wunder. „Auch die Route 66 ist eine interessante Straße mit vielen interessanten Menschen.“ Damit schlug das Stadtoberhaupt bei der offiziellen Schlüsselübergabe den Bogen zu Prinzessin Melanie II. und Prinz Andre I. (hk)

Auch interessant

Kommentare