Die Not wächst

Germering: Flüchtlinge in Realschul-Turnhalle

Germering – Immer mehr Flüchtlinge kommen auch in den Landkreis. Landrat Thomas Karmasin braucht die nächste Turnhalle, um all die Menschen zumindest notdürftig unterzubringen.

 Nach der Maisacher Einfachturnhalle, den Hallen am Germeringer Max-Born-Gymnasium und am Puchheimer Schulzentrum ist spätestens Ende Februar die Realschulhalle in Germering-Unterpfaffenhofen an der Reihe. Der Landrat hofft, die Halle erst dann mit Asylbewerbern belegen zu müssen, wenn die beiden für Februar angesetzten Fußballturniere am 7. und 20. Februar gespielt sind. Versprechen kann der Landrat dies aber nicht. Die Entscheidung hängt von den Zuweisungen der Regierung ab. Unterpfaffenhofens Handballer haben für ihre Punktspiele bereits Hallen-Alternativen ins Auge gefasst. Auf der Liste des Landratsamts stand auch die Maisacher Dreifachhalle. Die ist wegen der Schneelast auf dem Dach derzeit aber gesperrt.  st

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vier Autos krachen gegen Bäume
Landkreis – Manchmal gibt es seltsame Zufälle: Innerhalb von nur drei Stunden sind am Dienstag drei Autofahrer gegen Bäume gekracht – ein vierter folgte am Mittwoch. …
Vier Autos krachen gegen Bäume
Es wird wieder geblitzt
Geltendorf – Zweimal hatte der Gemeinderat in den vergangenen zwei Jahren die Wiedereinführung der kommunalen Verkehrsüberwachung abgelehnt.
Es wird wieder geblitzt
Deutsche Bahn holzt kräftig ab
Türkenfeld – Mit Entsetzen schauen viele Anwohner der Ammersee- und der Aresinger Straße derzeit auf die Bahnlinie vor ihrer Haustür.
Deutsche Bahn holzt kräftig ab
Neue Amperbrücke wieder in Frage gestellt
Grafrath - Der Bau einer Fuß- und Radwegbrücke über die Amper in Grafrath ist aufgeschoben worden. Eine Aussage des Planers löste diese Entscheidung des Gemeinderats aus.
Neue Amperbrücke wieder in Frage gestellt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion