+
Die Münchner U-Bahn soll bis nach Germering fahren.

ÖPNV

U-Bahn soll über Freiham bis nach Germering fahren

  • schließen

Germering - Die Stadt setzt sich dafür ein, dass die U-Bahn mindestens bis zum neuen Münchner Stadtteil Freiham verlängert wird. Noch besser wäre eine oberirdische Weiterführung bis nach Germering.

Ob dies grundsätzlich möglich ist, soll untersucht werden. Der Werkausschuss folgte in seienr Sitzung am Dienstag einem entsprechenden Ansinnen der CSU. Die Christsozialen hatten ihren von Stadtrat Oliver Simon initiierten Antrag schon im vergangenen September gestellt. Anlass war die Tatsache, dass die S 8 jetzt schon überlastet ist und dieses Problem mit den bis zu 20 000 neuen Bewohnern von Freiham noch zunehmen werde. Nachdem sich die Landeshauptstadt eine Verlängerung der U 5 bis nach Pasing vorstellen könne, besteht Simon zufolge auch die Hoffnung, dass sie bis nach Freiham verlängert werde. Der Münchner Stadtrat werde bald darüber abstimmen. OB Andreas Haas oder seine Stellvertreter sollten deswegen gegenüber der Landeshauptstadt und der Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) klar machen, dass Germering dies unterstütze.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anna aus Fürstenfeldbruck
Monika und Stefan Köhn aus Fürstenfeldbruck sind Eltern geworden. Anna (3710 Gramm, 52 Zentimeter) erblickte im Brucker Klinikum das Licht der Welt. „Anna kam fünf Tage …
Anna aus Fürstenfeldbruck
Polizei kontrolliert 13-Jährige - dann der Schock: über 1,2 Promille
Zu einem ungewöhnlichen Einsatz musste eine Streife der Germeringer Polizei am Samstag, gegen 2 Uhr ausrücken. Vorausgegangen die Beschwerde einer Anwohnerin wegen einer …
Polizei kontrolliert 13-Jährige - dann der Schock: über 1,2 Promille
Unbekannter schlägt 55-Jährigen in S-Bahn
Die Polizei fahndet nach einem Unbekannten, der einem 55-Jährigen am Samstag in der S3 Richtung Mammendorf eine blutende Kopfwunde zugefügt hat. 
Unbekannter schlägt 55-Jährigen in S-Bahn
Kunsthandwerkermarkt  am Wochenende
Zwei alte Bauernhöfe im Maisacher Weiler Anzhofen bieten seit 22 Jahren die Kulisse für den Kunsthandwerkermarkt „Kunst im Stadl“, organisiert von Helga Backus.
Kunsthandwerkermarkt  am Wochenende

Kommentare