Haushalt

Stadt gibt Millionen Euro für den Nachwuchs aus

  • schließen

Die Stadt hat ein riesiges Investitionsprogramm vor sich: In diesem Jahr werden 17,5 Millionen Euro vor allem für Schulsanierungen und in die Kinderbetreuung gesteckt.

Bis zum Jahr 2019 erhöht sich die Summe sogar bis auf rund 50 Millionen Euro. Dennoch benötigt die Stadt keine Nettoneuverschuldung. 

OB Andreas Haas verzichtete bei den Vorberatungen des Etats im Hauptausschuss wie in den Vorjahren auf eine Haushaltsrede. Auf die Tatsache, dass die Stadt heuer und in den nächsten Jahren „viel Finanzkraft vor allem in die Kinderbetreuung“ steckt wollte er doch hinweisen. Dabei wendet die Stadt nicht nur Geld für eigene Einrichtungen aufbringt. Die Neu- und Erweiterungsbauten der privaten Kindergärten an der Stadthalle und an der Augsburger Straße sowie der kirchlichen Einrichtungen St. Anna und Benjamin tauchen auch im Finanzplan der Stadt auf. (Ausführlicher Bericht in der Druckausgabe vom Donnerstag).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Valentin aus Moorenweis
Besser geht’s nicht: Pünktlich zum errechneten Termin am Valentinstag erblickte der dritte Sohn von Julia und Patric Schneider aus Moorenweis, Ortsteil Langwied, das …
Valentin aus Moorenweis
David aus Fürstenfeldbruck
Ursula und Toni Hebrang aus Fürstenfeldbruck freuen sich über die Geburt ihres dritten Kindes. David Valentin erblickte mit einem Geburtsgewicht von 3260 Gramm und einer …
David aus Fürstenfeldbruck
Parteifreier geht ins Rennen um die OB-Kandidatur
 In Zeiten sozialer Medien gibt es ungewöhnliche Wege zur OB-Kandidatur. Thomas Lutzeier ist ein Beispiel dafür: Die Wählergruppe „Mehr für Bruck“ – extra für die …
Parteifreier geht ins Rennen um die OB-Kandidatur
Gernlindner Gaudiwurm rollt seit 70 Jahren
Der Faschingszug in Olching mag zwar der größte in der Region sein. Doch der Gaudiwurm in Gernlinden hat sechs Jahre mehr auf den Buckel. Damit zählt der Zug zu den …
Gernlindner Gaudiwurm rollt seit 70 Jahren

Kommentare