Nach KIM-Feuer

2,5 Millionen Euro Sachschaden

Beim Brand in einer Autowerkstatt im Kraillinger Gewerbegebiet KIM am vergangenen Freitag ist ein Sachschaden in Höhe von rund 2,5 Millionen Euro entstanden.

Das teilte das Polizeipräsidium Oberbayern Nord gestern mit. Beim Großfeuer waren auch die Feuerwehren Unterpfaffenhofen und Germering im Einsatz. Die Brandursache ist  immer noch unklar. Eine für gestern Nachmittag anberaumte Brandbegehung durch Experten der ermittelnden Brucker Kripo konnte nur in sehr eingeschränktem Maße vollzogen werden. Die Brandstelle konnte aufgrund des starken Zerstörungsgrades aus Sicherheitsgründen nach wie vor nicht betreten werden. Der Schaden ist vor allem deswegen so hoch, weil durch das Feuer vier hochwertige Ferrari, ein Rolls Royce, vier amerikanische Stretch-Limousinen, ein Mercedes sowie ein Suzuki zerstört worden sind.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fakten statt Fake News: Journalisten diskutieren
„Leben wir in einer postfaktischen Zeit?“ war die Frage, der sich die Podiumsmitglieder am Donnerstagabend im Cantina stellen mussten.
Fakten statt Fake News: Journalisten diskutieren
Shohao aus Maisach
Gaihong Wang und Yuzhi Li aus Maisach freuen sich über die Geburt ihres ersten Kindes. Ihre Shohao erblickte im Brucker Klinikum das Licht der Welt. Die Hebamme notierte …
Shohao aus Maisach
Betrüger geben sich als Polizeibeamte aus
Die Serie von Anrufen falscher Polizeibeamten in der Region setzt sich fort. Insgesamt 21 telefonische Betrugsversuche dieser Art wurden der Kriminalpolizei …
Betrüger geben sich als Polizeibeamte aus
Brucker machen ihre City schmucker
Verkehr und Abgase sind zwar nicht aus der Innenstadt zu bekommen. Trotzdem versucht zumindest Franz Höfelsauer alles, um „die Verweildauer in Brucks City angenehmer zu …
Brucker machen ihre City schmucker

Kommentare