1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck
  4. Germering

14-jähriger Brucker rast mit Spezln im Auto durch Germering

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Kathrin Böhmer

Kommentare

Spektakuläre Verfolgungsjagd
Ein Wagen voller Jugendlicher hat Sonntagnacht die Polizei aus Germering und München auf Trab gehalten. © dpa / Carsten Rehder

Eine Streife der Germeringer Polizei hat in der Nacht auf Sonntag einen Wagen entdeckt, in dem sich offenbar nur Jugendliche befanden. Die ergriffen umgehend die Flucht.

Germering -  Sonntagnacht kam einer Streife der Polizeiinspektion Germering ein VW entgegen. Dieses war augenscheinlich nur mit Jugendlichen besetzt. Die Streife wendete, um sich das genauer anzuschauen. Der Fahrer beschleunigte und fuhr in Richtung Stadtgrenze München. 

Die Streife der PI Germering forderte über Funk Unterstützung aus München zum Germeringer Weg an.  Doch bevor die Kollegen aus der Landeshauptstadt eintrafen, verlor der Fahrer des Wagens in einer Kurve die Kontrolle.  Er rammte ein Verkehrszeichen, kam nach rechts von der Straße ab und in einem Acker zum Stehen. Die Insassen flüchteten zu Fuß. 

Bei der Fahndung in Germering wurde auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt

Den Unfall beobachteten die Polizisten aus Germering aus größerer Entfernung. Die Flucht der Teenager währte nicht lange: Im Rahmen einer Fahndung, bei der auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt war, konnten sie gestellt werden. 

Alle sind 14 beziehungsweise 15 Jahre alt. Der Fahrer ist aus Fürstenfeldbruck und hat den Schlüssel seiner Eltern entwendet. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von etwa 7000 Euro. Die Jugendlichen wurden bei dem Verkehrsunfall nicht verletzt. Gegen den Jugendlichen wird wegen diverser Verkehrsdelikte ermittelt.

Erst im März waren drei Jugendliche auf einer Drogenfahrt durch Germering unterwegs. 

Lesen Sie auch: Nachbar wird zum Helden bei Wohnungsbrand - Feuerwehr ausgebremst

Auch interessant

Kommentare