Germering

25 Jahre: Stadthalle feiert mit Verspätung

  • schließen

Die Stadthalle feiert am Wochenende drei Tage lang ihr 25-jähriges Bestehen. Eigentlich wird das Haus schon 26 Jahre alt – im Vorjahr verzichtete man aber unter anderem wegen der Fußball-WM in Russland auf einen Festakt. Mit der Stadthalle feiert die Stadtbibliothek – die ist tatsächlich 25 Jahre alt.

Germering – Am Donnerstag, 29. April 1993, ist die Stadthalle nach dreijähriger Bauzeit mit einem großen Festakt im Orlandosaal eröffnet worden. Rund 1000 Ehrengäste waren mit dabei – auch ganz normale Germeringer: 200 Bürger waren per Zufallsverfahren ausgewählt worden,. Auch 140 Schüler der damals noch jungen Stadt durften mit dabei sein.

Das 25-jährige Bestehen des Kulturtempels hätte eigentlich schon im Vorjahr gefeiert werden sollen. Einer der wichtigsten Gründe für ein Verschieben war die im Vorjahr von Mitte Juni bis Mitte Juli stattfindende Fußball-WM. Im Vorfeld rechneten auch die Programm-Macher der Stadthalle um Leiterin Medea Schmitt damit, dass die deutsche Mannschaft weit kommen würde – die Gefahr war also groß, dass ausgerechnet bei der 25-Jahr-Feier ein wichtiges WM-Spiel mit deutscher Beteiligung stattfindet.

Gefeiert wird jetzt also an diesem Wochenende mit einem großen Programm von Freitag bis Sonntag – und die unmittelbar benachbarte Stadtbibliothek ist mit dabei. Denn die wird heuer tatsächlich 25 Jahre alt. Mit dem Bau des Büchertempels ist ein Jahr nach dem ersten Spatenstich der Stadthalle begonnen worden. Im April 1992 begannen hier die Arbeiten. Der Bibliotheksbau war im Gemeinderat auch viel umstrittener als der der Stadthalle. Denn das Gesamtprojekt verschlang für damalige Verhältnisse unglaublich viel Geld. Rund 75 Millionen Mark mussten für die zwei Gebäude ausgegeben werden. Zahlreiche Stadträte plädierten deswegen damals für eine Verschiebung des Baus.

Die Jubiläumsfeier der Stadthalle erstreckt sich über drei Tage. Am Freitag, 5. Juli, gibt es ab 18 Uhr auf dem Therese-Giehse-Platz eine italienische Nacht mit „I dolci Signori“. Die Band bietet ab 19 Uhr eine musikalische Mischung aus Italo-Pop-Klassikern, Eigenkompositionen und überraschenden Arrangements von Italo-Evergreens und aktuellen Hits. An Ständen gibt es italienisches Essen und Wein sowie andere Getränke.

Die Hauptfeier findet am Samstag statt. Von 19 bis 23 Uhr wird zur Musiknacht mit örtlichen Chören, Orchestern und Gruppen geladen. Auf der Bühne am Therese-Giehse-Platz präsentieren sich Tanz- und Ballettgruppen von Vereinen und Volkshochschule. Die Showtänzer von Fun Unlimited sind ebenfalls mit dabei.

Abgerundet wird das Jubiläum mit einem musikalischen Frühschoppen am Sonntag auf dem Therese-Giehse-Platz. Ab 10.30 Uhr sorgen hier „Teddy und die Lollipops“ mit 50er-Jahre-Musik für Stimmung. Die Mitglieder der Kultband stammen teilweise aus Germering. Der Eintritt ist an allen drei Tagen frei. Näheres zum Programm gibt es im Internet auf der seite www.stadthalle-germering.de.

Die Stadtbibliothek veranstaltet zum Jubiläum am Samstag, 20. Juli, von 11 bis 19 Uhr einen Buchflohmarkt. Kinder können an diesem Tag mit Bügelperlen Schlüsselanhänger und Magneten basteln. Für Erwachsene wird ein Kreuzworträtsel- Gewinnspiel angeboten, Kinder und Jugendliche erhalten zudem ein kleines Geschenk. In der Bibliothek wird zudem mit einer Ausstellung an die Geschichte der Bücherei von den ersten Anfängen im Jahr 1966 bis heute erinnert.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Der Upfinger Fasching begeistert sie alle
Der Upfinger Fasching kommt immer besser an. Die vierte Ausgabe der Party der Burschenschaft Unterpfaffenhofen in der Stadthalle war bestens besucht. Und die Stimmung …
Der Upfinger Fasching begeistert sie alle
Blaulicht-Ticker: Einbruch in Baucontainer
Rund um die Uhr sind Polizei und Feuerwehr im Landkreis Fürstenfeldbruck einsatzbereit. Wohin sie unterwegs sind und warum, erfahren Sie im Blaulicht-Ticker.
Blaulicht-Ticker: Einbruch in Baucontainer
Mit Gitarre und Video zum Internet-Star
Mit dem Song „Dance Monkey“ hat nicht nur die Popband „Tones and I“ einen Hit gelandet. Auf YouTube hat ein junger Brucker mit einem Gitarren-Arrangement des Songs für …
Mit Gitarre und Video zum Internet-Star
So reagierte das Mammendorfer Windrad auf Orkan Sabine
Sturm Sabine hat nicht nur zahlreiche Schäden hinterlassen. Der starke Wind hat die beiden Windräder der Stadtwerke Fürstenfeldbruck auch an ihre Leistungsgrenze …
So reagierte das Mammendorfer Windrad auf Orkan Sabine

Kommentare