Ein Lkw kippte auf der Lindauer Autobahn um.
+
Ein Lkw kippte auf der Lindauer Autobahn um.

Rettungshubschrauber im Einsatz

Schwerer Unfall auf Baustelle: Lkw überschlägt sich - stundenlange Staus auf A96

  • Thomas Steinhardt
    vonThomas Steinhardt
    schließen

Auf der Baustelle der A96 bei Germering ist es am Montag zu einem Lkw-Unfall gekommen. Der Wagen überschlug sich. Folge waren kilometerlange Staus.

  • Schwerer Unfall auf der A96 bei Germering.
  • Ein Lkw hat sich überschlagen.
  • Der Fahrer wurde schwer verletzt.

Germering - Für einen Horror-Stau im montäglichen Berufsverkehr sorgte das Missgeschick eines Lkw-Fahrers auf der A 96. Kurz vor 7 Uhr fuhr der 46-Jährige zwischen Gilching und Germering, etwa auf Höhe Rastplatz Kreuzlinger Forst, auf der derzeit für den allgemeinen Verkehr gesperrten alten Fahrbahn nach München. Sie wird momentan von zwei auf drei Spuren verbreitert.

Der Lkw brachte auf einem Anhänger eine Fräßmaschine für die Bauarbeiten. Nach Auskunft der Autobahnpolizei übersah der Fahrer im Dunkeln auf der Baustelle eine etwa 20 Zentimeter tiefe Asphaltkante. Der Lkw prallte daraufhin gegen einen aufgeschütteten Schotterhügel, überschlug sich und fiel auf die Leitplanke der Behelfsspur Richtung München, die auf einem Teil der eigentlich nach Lindau führenden Seite der Autobahn verläuft.

Der Lkw-Fahrer wurde schwer verletzt. Weil sein umgekipptes Fahrzeug in die Fahrbahn ragte, musste die Autobahn teils gesperrt werden, teils gab es Blockabfertigungen – und Ausweichverkehr. Letzterer quälte sich durch die Kreise Fürstenfeldbruck und Starnberg. Besonders betroffen: B 471 und B 2. Erst zwischen 10 und 10.30 Uhr lösten sich die letzten Behinderungen auf.

Auf der Lindauer Autobahn reichte der Rückstau bis zur Auffahrt Wörthsee, bei Blockabfertigung am Tunnel Etterschlag teils bis Inning. Der umgekippte Lkw kann nicht mehr repariert werden. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf 100 000 Euro. Die Fräsmaschine war gut auf dem Anhänger befestigt und wurde nicht beschädigt. sk

Das war die Erstmeldung

Am Montag (5. Oktober) um 6.50 Uhr fuhr ein Lkw im Baufeld neben der BAB A96 zwischen den Anschlussstellen Gilching und Germering. Auf seinem Anhänger transportierte er eine Fräsmaschine. Wegen der Dunkelheit übersah der 46-jährige Lkw-Fahrer die etwa 20 Zentimeter tiefe Asphaltkante und prallte in einen aufgeschütteten Schotterhügel.

Lkw-Unfall auf A96: Wagen überschlägt sich - Fahrer schwer verletzt

Durch den Aufprall überschlug sich der Lkw und fiel auf die Leitplanke der Richtungsfahrbahn München. Für die Bergung des schwer verletzten Lkw-Fahrers und Landung des Rettungshubschraubers musste die A96 komplett gesperrt werden.

Unfall auf A96: Bergung noch bis in die Mittagsstunden

Zwischenzeitlich konnte die Fahrbahn in beide Richtungen wieder freigegeben werden, berichtet die Autobahnpolizei. Die Galerien Gilching und Germering wurden auf Blockabfertigung geschalten. Der Rückstau im herrschenden Berufsverkehr reicht mittlerweile bis zur Anschlussstelle Wörthsee. Die Bergungsarbeiten werden voraussichtlich bis in die Mittagsstunden andauern.

Der weil ist auf der Staatsstraße 2072 in Egling eine Motorradfahrerin (33) ums Leben gekommen. Sie wurde vom Anhänger eines Traktors überrollt.

Auch interessant

Kommentare