Stellen den Lions-Adventskalender vor (v.l): Stefan Hetsch, Dr. Michael Sigmund, Helen Hoff, Herbert Sedlmeier, OB Andreas Haas und Michael von Unruh.

Lions Club

Adventskalender bringt Geld für unbürokratische Hilfe

  • schließen

Der Lions Club legt auch heuer wieder einen wohltätigen Adventskalender auf. Er wird ab dem 28. Oktober bis zum 30. November zum Preis von fünf Euro verkauft. 

GermeringDer aktuelle Kalender wurde jetzt gemeinsam mit OB Andreas Haas vorgestellt. Der Ratshauschef verwies dabei auf die große Bedeutung der Aktion für die Stadt: „Die Erlöse aus dem Verkauf fließen in die unbürokratische Hilfestellung bei kleineren und größeren Not- und Härtefällen.“

Zahlreiche Geschäftsleute aus Germering und Umgebung haben im Vorfeld wieder Preise für den guten Zweck gespendet. Insgesamt sind 683 Preise in einem Gesamtwert von 22 300 Euro zu gewinnen. 

Das bedeutet, dass bei einer Auflage von 3000 Stück im Schnitt einer von fünf Käufern mit einem Gewinn rechnen kann. Zu gewinnen gibt es unter anderem eine Wochenendreise, Hotelgutscheine, Essens- und Büchergutscheine, Eintrittskarten und auch Abonnement-Gutscheine des Münchner Merkur. „Die besten Preise haben einen Wert von 350 Euro“, erklärte Organisator Stefan Hetsch bei der Präsentation. 

Die Kalender sind ab dem 28. Oktober an den Verkaufsständen des Lions Clubs auf dem Wochenmarkt sowie bei den folgenden Verkaufsstellen erhältlich: Bahnhofs-Apotheke, Bäckerei-Konditorei-Café Schmitt, „Besser geht’s ned…“, Buchhandlung Lesezeichen, Sport Pofandt, Niki Augenoptik, Papeterie Hoffendahl, Salon Gaby, Schuh & Leder Thumann, Sparkasse, Stadthalle, Tinas Blumenladen, Stadtbibliothek und Bürgerbüro im Rathaus.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gröbenzell will Lust auf Bücher machen
Premiere in Gröbenzell: Erstmals finden dort Büchertage statt. Vom 23. bis 25. November dreht sich alles rund um die Lektüre. Von Lesungen über einen Book-Slam bis hin …
Gröbenzell will Lust auf Bücher machen
Damit haben Kinder früher gespielt
Elektrobaukästen aus dem Jahr 1937, Schuco-Blechautos der 1940er-Jahre, eine 1915 handgesägte Puppenstube und eine „echte Dampfeisenbahn“ aus dem Jahr 1910: Das alles …
Damit haben Kinder früher gespielt
Nach Horror-Unfall: Bauamt entschärft B 2-Auffahrt
Nach dem schrecklichen Unfall auf der B 2 nahe der Anschlussstelle Germering, bei dem im März eine Dreijährige starb, hat das Freisinger Straßenbauamt die Gefahrenstelle …
Nach Horror-Unfall: Bauamt entschärft B 2-Auffahrt
Sorgenvoller Blick auf die Gröbenzeller Ortsmitte
Die Gröbenzeller Ortsmitte soll schöner werden. Damit dies Realität wird, ist für die westliche Bahnhofstraße ein neuer Bebauungsplan in Aufstellung, derzeit werden die …
Sorgenvoller Blick auf die Gröbenzeller Ortsmitte

Kommentare