Apotheker Sebastian Baehs (M.) hat 2500 Euro an Tafelleiter Jürgen Quest übergeben. Mit dabei war Katrin Schmidt, Vorsitzende des Wirtschaftsverbandes.
+
Apotheker Sebastian Baehs (M.) hat 2500 Euro an Tafelleiter Jürgen Quest übergeben. Mit dabei war Katrin Schmidt, Vorsitzende des Wirtschaftsverbandes.

Germering

Apotheker spendet Masken-Beteiligung

  • Klaus Greif
    vonKlaus Greif
    schließen

Germering – Der Mittelstand ist das Rückgrat unserer Gesellschaft. Ein funktionierender, inhabergeführter Einzelhandel, lebendige Gastronomie und Dienstleistung machen aus einer Schlafstadt ein attraktives Quartier für Jung und Alt:

Germering - Davon sind die Vorsitzende des Wirtschaftsverbandes Katrin Schmidt und der Apotheker Sebastian Baehs überzeugt. Beide engagieren sich seit Jahren für den Einzelhandel und den Tourismus in ihrer Region. Katrin Schmidt ist als CSU-Stadträtin auch Gewerbereferentin und betreibt die Buchhandlung „Lesezeichen“.

Jetzt hat sich Sebastain Baehs, er betreibt neben seiner Apotheke in Starnberg noch die in der Kurfürstenstraße und im Germedicum, eine Aktion für die Germeringer Tafel einfallen lassen. Er gibt die zwei Euro Eigenbeteiligung der vom Bund ausgebenenen Coupons für FFP2-Masken an die Germeringer Tafel weiter. Auf die Idee dazu ist er nach einem Gespräch mit Kartin Schmidt gekommen. Sie hat ihn dabei auf die schwierige Lage der Tafel aufmerksam gemacht, die wie viele Gewerbetreibende unter dem Lockdown leiden: Ohne Gastro bleibt einfach weniger übrig, was lokal gespendet werden kann.

„Zwei Euro können viel oder wenig Geld sein“, erklärt Baehs. Daher habe er zunächst in seinen vier Apotheken darauf verzichtet, den Eigenbeitrag anzunehmen. Aufgrund von Eilanträgen gegen diese Vorgehensweise musste er davon aber wieder Abstand nehmen. So sei die Idee entstanden, das vereinnahmte Geld dorthin zu geben, wo es nötig gebraucht wird.

Einen ersten Spendenscheck über 2500 Euro hat Baehs jetzt an Tafelleiter Jürgen Quest übergeben. Es wird nicht der letzte sei, sagt der Apotheker: „Das war jetzt der Januar. Und im Februar waren es nicht weniger Coupons. Also wir sehen uns im März wieder.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare