+

Gemütliches Platzerl

Auf der Jagd nach den letzten Sonnenstrahlen

Spätsommer mitten im Oktober: Nicht nur die Menschen genießen die Strahlen der Sonne. Auch Border Collie Izard lässt sich gerne das braune Fell wärmen. 

Germering - Überhaupt kann der achtjährige Rüde dem Herbst viel Gutes abgewinnen. Das Laub raschelt, überall könnte sich potenzielle Beute verstecken. Namensgeber für Izard ist übrigens George Izard, zweiter Gouverneur des US-Staates Arkansas. Dort dürfen sich die Menschen noch länger über schönes Wetter und Temperaturen von bis zu 29 Grad freuen. Hierzulande ist es spätestens am Samstag vorbei mit dem Spätsommer im Herbst. Dann wird wohl auch Izard seinen Platz im Laub mit dem gemütlichen Körbchen tauschen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Angst vor Schäferhund der Nachbarn: Bürgermeister erlaubt aber keinen hohen Zaun
Um Kinder vor einem benachbarten Schäferhund zu schützen, wollten Anwohner im neuen Baugebiet „Lichtenberg“ einen hohen Zaun errichten. 
Angst vor Schäferhund der Nachbarn: Bürgermeister erlaubt aber keinen hohen Zaun
Amtsgericht fordert SCF zu Wahltermin auf
Das Amtsgericht München hat das Präsidium des insolvenzbedrohten SC Fürstenfeldbruck aufgefordert, die Mitglieder binnen zwei Wochen zu einer Jahreshauptversammlung …
Amtsgericht fordert SCF zu Wahltermin auf
Trotz Sabotage: Vogelpark Olching öffnet wieder
Die größte Taube der Welt, Seeschwalben vom anderen Ende der Erde und ein fast 80-jähriger Kondor: Der Olchinger Vogelpark wartet heuer mit einigen Superlativen auf. In …
Trotz Sabotage: Vogelpark Olching öffnet wieder
Projekt für mehr Artenvielfalt: Adelshofen will aufblühen
Artenvielfalt durch mehr einheimische Pflanzen – das ist das Ziel des Projekts „Brucker Land blüht auf“. 
Projekt für mehr Artenvielfalt: Adelshofen will aufblühen

Kommentare