+
Wird in den kommenden Wochen saniert: die 110kV-Freileitung der Bayernwerke.  

Bayernwerke sanieren Leitung

  • schließen

Germering – Der Energienetzbetreiber Bayernwerk bringt aktuell die 110kV-Leitung zwischen Murnau und Karlsfeld auf Vordermann. Die Sanierungsarbeiten betreffen auch das Stadtgebiet. Die Arbeiten werden von Mitte Oktober bis Mitte Dezember durchgeführt.

Sie dienen vor allem der Betriebssicherheit. Isolatoren und Armaturen werden altersbedingt getauscht und erneuert.

Die ausführende Partnerfirma für das Bayernwerk ist die Hörmann Kommunikation & Netze GmbH aus Kirchseeon. Für ihre Arbeit werden die Mitarbeiter der Firma auch fremde Grundstücke betreten. Dabei wird der Stadt zufolge darauf geachtet, Flur- und Wegeschäden so gering wie möglich zu halten. Eigentümer betroffener Grundstücke wurden vom Bayernwerk über die geplanten Sanierungsarbeiten informiert. Die Versorgungssicherheit ist während der Instandhaltung nicht beeinträchtigt.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vermisste Malina: „Wir stoßen auch an unsere Grenzen“
Regensburg - Die junge Studentin Malina Klaar aus dem Raum Fürstenfeldbruck wird seit Sonntag in Regensburg vermisst. Wir berichten im News-Ticker von der Suche.
Vermisste Malina: „Wir stoßen auch an unsere Grenzen“
Linda aus Olching
Familie Wieser aus Olching ist jetzt zu fünft. Kürzlich erblickte Linda das Licht der Welt. Am Tag ihrer Geburt wog das Mäderl 3700 Gramm und war 51 Zentimeter groß. Die …
Linda aus Olching
OB-Wahl 2017 in Fürstenfeldbruck: Die wichtigsten Fragen und Antworten
Fürstenfeldbruck – Voraussichtlich am Sonntag, 7. Mai, findet die Oberbürgermeisterwahl in Fürstenfeldbruck statt. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zur OB-Wahl …
OB-Wahl 2017 in Fürstenfeldbruck: Die wichtigsten Fragen und Antworten
Carlotta aus Fürstenfeldbruck
Isabel und Florian Madlener aus Fürstenfeldbruck freuen sich über die Geburt ihres ersten Kindes. Carlotta (3220 Gramm, 49 Zentimeter) erblickte im Brucker Klinikum das …
Carlotta aus Fürstenfeldbruck

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare