100 Sänger aus Germering und Gröbenzell

Begeisterung für das Luther-Oratorium

Knapp 2100 Chorsänger werden am Samstag in der Olympiahalle in München das Pop-Oratorium „Luther“ anlässlich des Reformationsjahres zum Besten geben. Aus dem Landkreis nehmen um die 100 Begeisterte aus Gröbenzell und Germering teil.

Gröbenzell/Germering Auch als unbeteiligter Zuschauer spürt man sogleich, dass hier etwas gewachsen ist. Die Sänger des Projektchores sind zu einer Gemeinschaft geworden, ihre Freude an der Musik verbindet. Am Ende der Probe verlassen alle Beteiligten den Raum mit einem Lächeln auf dem Gesicht, denn „niemand kann schlecht gelaunt aus einer Probe hinausgehen“, wie eine Teilnehmerin anmerkt.

Über ein Jahr haben die rund 100 Sänger aus dem Landkreis in einem Chorprojekt die Partitur des Oratoriums „Luther“ einstudiert. Anders als zu erwarten, handelt es sich nicht um ein klassisches Stück. Komponist Dieter Falk und Autor Michael Kunze wandeln mit Pop-Klängen auf den Spuren Martin Luthers und zeichnen mit eingängigen Melodien das Leben eines der größten deutschen Theologen nach. Das Spektakel wird am Samstag in der Münchner Olympiahalle aufgeführt.

Aus ganz unterschiedlichen Beweggründen sind die verschiedenen Teilnehmer aus dem Landkreis zum Projekt gestoßen. Für Monika Strauch zum Beispiel ist es zeitlich kaum vereinbar, neben Beruf und Familie regelmäßig einem Hobby nachzugehen. Daher ist für die Gröbenzellerin das Luther-Oratorium mit seinem „definitiven Anfangs- und Endpunkt“ perfekt geeignet, musikalisch tätig zu werden, aber dennoch zeitlich nicht zu sehr gebunden zu sein, wie die 47-Jährige erzählt.

Andere hingegen kamen durch ihr bereits lange andauerndes Engagement beim Kirchenchor zum Luther-Oratorium. Christian Seuß und Gattin Waltraud fühlten sich vor allem durch die Hörproben der Homepage angesprochen. „Und dann besteht natürlich noch der Reiz, in der Olympiahalle singen zu dürfen“, erzählt der Gröbenzeller Seuß.

Einen ersten Vorgeschmack mit so vielen anderen Mitstreitern in einem Chor zu singen, bekamen die Sänger aus dem Landkreis bereits vor einigen Tagen, als sich 2092 Luther-Begeisterte im Münchner Gasteig zur ersten gemeinsamen Probe trafen. „Es war eine einzigartige Atmosphäre“, berichtet Dorothea Schick aus Gröbenzell. Wie auch viele andere ging sie mit Gänsehaut aus der Probe. „Da haben uns zum ersten Mal die auf der Bühne zugehört, sonst ist es ja immer andersrum“, freut sich Waltraud Seuß. Aber nicht nur Vergnügen finden die Teilnehmer an der Musik, sie wirke in unserer heutigen negativen Welt tröstend und befreiend, sind sie sich einig. „Die Texte haben auch die eindeutige Botschaft, mutig und wahrhaftig zu sein“, erklärt Grudrun Lenz mit Hinblick auf Lieder der Partitur, die Titel wie „Selber denken“ und „Flucht und Zuflucht“ tragen.

Geleitet wird der Projektchor aus dem Landkreis von Susanne Hochhäusler. Mit dem Ergebnis ist die Musikpädagogin mehr als zufrieden: „Wir fühlen uns gut vorbereitet, keiner klebt an den Noten, und ganz allgemein steigt die Vorfreude jetzt natürlich von Tag zu Tag.“

Die 38-jährige Organistin erhofft sich durch das Unterfangen auch ein Paar neue Gesichter im Kirchenchor. Besonders beeindruckend sei, wie das Projekt bei den Menschen ankommt. „Diese Aufführung in der Olympiahalle ist eine absolute Ausnahme und zieht Leute einfach an.“ Zur finalen Probe waren noch einmal die meisten gekommen. Die letzten Unklarheiten wurden beseitigt und die Sänger verabschiedet – zumindest bis zum Samstag, denn da steht für alle der große Tag an. (mak)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Randale beim Löwen-Spiel: Täter sind gefasst
Beim Relegationsspiel zwischen 1860 München und Jahn Regensburg im Mai war die Gewalt völlig eskaliert, die Polizei suchte per Öffentlichkeitsfahndung nach drei …
Randale beim Löwen-Spiel: Täter sind gefasst
Der Bürgermeister-Lehrling
Christian Götz ist seit Kurzem neuer Zweiter Bürgermeister in Bruck. In der Kommunalpolitik ist er schnell aufgestiegen. Seine BBV-Kollegen trauen ihm zu, bei der …
Der Bürgermeister-Lehrling
Freibad öffnet Türen für Hunde
Hundebesitzer aufgepasst: Am Montag, 11. September, dreht sich in der AmperOase alles um die Vierbeiner. Von 10 bis 17 Uhr öffnet das Freibad seine Pforten zum ersten …
Freibad öffnet Türen für Hunde
Mannsbilder kraftmeiern bei Bier-Turnier
Echte Kerle trinken Perle – dieses Sprichwort muss beim ersten Bier-Turnier auf der MaisacherFestwoche aber abgewandelt werden. Denn die echten Mannsbilder trinken dort …
Mannsbilder kraftmeiern bei Bier-Turnier

Kommentare