+
Beispielfoto

Mit 200 Sachen

Bei Germering: Getunter BMW rast der Polizei davon

Mit bis zu 200 Stundenkilometern ist am Mittwochabend der Fahrer eines getunten BMW bei Germering vor der Polizei geflüchtet. 

Germering - Wie die Beamten mitteilen, sollte das mit einem verbotenen Dauerblinker ausgestattete Fahrzeug (3-er BMW, US-Style) an der Kreuzung Landsberger-/Streiflacherstraße kontrolliert werden. Der Fahrer dachte aber nicht daran, anzuhalten. Er gab Vollgas und flüchtete. Durch riskante Fahr-und Überholmanöver mussten andere Verkehrsteilnehmer zum Teil massiv abbremsen oder ausweichen. Die Verfolgungsjagd führte über die Salzstraße auf die Staatsstraße 2069 in Richtung A96, Gilching. 

Der BMW-Fahrer mit Münchner Kennzeichen überschritt laut Polizei die zulässige Geschwindigkeit um ein Vielfaches, innerorts dürfte die Tachonadel die 140 Kilometer pro Stunde, außerorts sogar die 200 Kilometer pro Stunde überschritten haben. „Die Fahrt des über 306 PS starken BMW ist als grob verkehrsgefährdend und absolut rücksichtslos einzustufen“, so die Polizei. Nach der Auffahrt beim neuen Industriegebiet Gilching auf die A96 verlor die Polizei den flüchtigen Wagen aus den Augen. 

Die entsprechenden Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs unter anderem mit der Auswertung von vorhandenen Videoaufnahmen wurden eingeleitet, so ein Polizeisprecher.

Immer wieder kommt es in Germering zu Ärger mit getunten Autos.

Zeugenaufruf der Polizei 

Autofahrer, die am Mittwoch gegen 20.30 Uhr auf der Landsberger Straße beziehungsweise auf der Staatsstraße 2069 unterwegs waren und sich durch das verkehrswidrige und absolut rücksichtslose Fahrverhalten des BMW-Fahrers genötigt beziehungsweise gefährdet gefühlt haben, werden gebeten, sich bei der Germeringer Polizei unter 089-89 4157-110 zu melden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kleintransporter steckt in S8-Unterführung fest
Ein 24-Jähriger hat sich verschätzt und großen Schaden angerichtet. 
Kleintransporter steckt in S8-Unterführung fest
Doch wieder ein Unfall an der Feuerhausstraße: Auto kippt nach Crash um
Schon wieder hat es an der Kreuzung Feuerhausstraße/Stadelbergerstraße gekracht - trotz der neuen Schilder, die auf den Gefahrenpunkt aufmerksam machen.
Doch wieder ein Unfall an der Feuerhausstraße: Auto kippt nach Crash um
Anbieter für Olchinger Carsharing steht fest
Carsharing soll der Umwelt dienen, indem weniger Autos auf den Straßen unterwegs sind. Leihen statt besitzen ist die Devise. Die Stadt Olching plant eine Station am …
Anbieter für Olchinger Carsharing steht fest
Messebau in Fürstenfeldbruck: Der Airbus aus der Hasenheide
Der Fürstenfeldbrucker Schreinermeister Rolf Geys hat einen halben Airbus A320 in seiner Werkstatt stehen. Aber die Maschine wird nie abheben, sie dient lediglich als …
Messebau in Fürstenfeldbruck: Der Airbus aus der Hasenheide

Kommentare