Leitet die Beratungsstelle: die Juristin Laura Schneider. Tb-Foto

Beratungsstelle unter neuer Leitung

Germering – Die Verbraucherzentrale im Mehrgenerationenhaus Zenja, Planegger Straße 9, steht unter neuer Leitung. Laura Schneider hat die Außenstelle der Verbraucherzentrale Bayern übernommen.

 Über einige Wochen war das Büro im Zenja-Haus aufgrund des personellen Wechsels geschlossen. Mit der Neubesetzung ist die Beratungsstelle ab sofort wieder wie gewohnt jeden Montag von 9.30 bis 12.30 sowie zwischen 13.30 und 16.30 Uhr geöffnet. Telefonisch ist Laura Schneider unter der Nummer (089) 84 67 75 zu erreichen.

Die neue Leiterin ist Juristin und bringt für ihre neue Aufgabe einschlägige Erfahrungen mit. Seit 2013 ist sie bereits als Expertin in der Münchner Beratungsstelle der Verbraucherzentrale Bayern tätig. Laura Schneider wird in Germering schwerpunktmäßig bei Fragen zu Verbraucherrecht und Versicherungen weiterhelfen. Das Spektrum ist groß und reicht von Problemen mit dem Telekommunikationsanbieter über Abofallen im Internet bis hin zu Fluggastrechten. Darüber hinaus sind Informationen zu Produkten und Dienstleistungen erhältlich.

Auch die Energieberatung findet wie bisher statt. Termine hierfür können unter der kostenfreien Rufnummer (08 00) 8 09 80 24 00 vereinbart werden.  tb

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bienenstöcke angezündet
Maisach – Zwischen vergangenem Donnerstag und diesen Montag hat ein Unbekannter laut Polizei drei Bienenstöcke samt Bienen in Brand gesteckt.
Bienenstöcke angezündet
Tiefer Graben verzögert Wertstoffhof-Bau
Unterschweinbach - Der Bau des neuen großen Wertstoffhofs bei Unterschweinbach kommt einfach nicht in die Gänge. Der Grund: der ungeklärte Umgang mit dem Regenwasser. …
Tiefer Graben verzögert Wertstoffhof-Bau
Digitale Helfer im täglichen Leben
Germering - Das Internet der Dinge zieht immer mehr in den Alltag ein. Smart Home nennt man es, wenn im eigenen Heim die digitale Technik eingesetzt wird. Der …
Digitale Helfer im täglichen Leben
Bürgermeister erfährt seine Stadt - im wahrsten Sinne
Puchheim - Zu spät, zu voll: Über Bus und S-Bahn wird viel geschimpft. Nun machte sich Puchheims Bürgermeister Norbert Seidl selbst ein Bild: Er testete die Buslinien in …
Bürgermeister erfährt seine Stadt - im wahrsten Sinne

Kommentare