+
Beispielfoto

In der Nacht auf Mittwoch

Blitzeinschlag: Teile Germerings ohne Strom

  • schließen

Germering – Die Stadt Germering war am Dienstagabend großflächig von einem Stromausfall betroffen. 

Germering - Rund 5000 Haushalte mussten zwischen 21.25 und 22.15 Uhr ohne Elektrizität zurecht kommen. Wie Maximilian Zängl, Sprecher des Netzbetreibers Bayernwerk, berichtet, waren mehrere Blitzeinschläge verantwortlich für den Stromausfall. 

Es sei zu einem Kabeldefekt gekommen, in dessen Folge über 60 Trafostationen keine Strom gehabt hätten. Betroffen waren Teile der Unteren Bahnhof-, der Otto-Wagner. und der Landsberger- sowie Ulmenallee, Theodor-Heuß-, Sudeten-, Kreuzlinger- und Kerschensteinerstraße. 

Der Stromausfall habe so lange gedauert, weil es schwierig war, den genauen Ort des Kabelschadens einzugrenzen. Im Landkreis Starnberg habe es allerdings Orte gegeben, die noch viele länger warten mussten. Pöcking war Zängl zufolge drei Stunden ohne Strom.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die Qual der Wahl geht wieder los
Das geht ja schon gut los und macht die Qual der Wahl noch aufregender. Nach nicht einmal ganz dreimonatiger Pause wählen die Fußballfans unter den Tagblatt-Lesern jetzt …
Die Qual der Wahl geht wieder los
Elijah aus Fürstenfeldbruck
Christin und Dennis Wallmann aus Fürstenfeldbruck freuen sich über die Geburt ihres dritten Kindes. Elijah wog am Tag seiner Geburt 3240 Gramm und war 51 Zentimeter …
Elijah aus Fürstenfeldbruck
Er sorgt für Ordnung in den Gemeinde-Archiven
Stefan Pfannes arbeitet in der Verwaltungsgemeinschaft Mammendorf, ist Gemeinderat in Maisach und bringt als Archivar Ordnung in so manches staubiges Kämmerlein – jetzt …
Er sorgt für Ordnung in den Gemeinde-Archiven
Eine Stadt aus einer Tonne Legosteine
Stein auf Stein, Stein auf Stein, das Häuschen wird bald fertig sein: Im Rahmen des Ferienprogramms haben 38 Kinder eine ganze Stadt gefertigt – aus Legosteinen. Dabei …
Eine Stadt aus einer Tonne Legosteine

Kommentare