Agnes Dürrtritt noch einmal für das Amt der Oberbürgermeisterin an. F:Kürzl

Germering

Bürgermeisterwahl 2020: Grüne setzen im Wahlkampf auf Klimaschutz

  • schließen

Agnes Dürr will es noch einmal versuchen. Mit großer Mehrheit wurde sie bei der Aufstellungsversammlung der Grünen zur Kandidatin für die Wahl zum Oberbürgermeister gekürt.

Germering–  Bei der Abstimmung 2014 hatte Dürr 9,9 Prozent erhalten, die Grünen kamen auf 13,6 Prozent und fünf Sitze im Stadtrat.

Auf genaue Zahlen wollte sich Ortssprecher Ralph Rückerl zwar nicht festlegen lassen, doch die Zielsetzung ist eindeutig festgelegt: „Wir wollen mehr als wir jetzt haben“, sagte Rückerl. Auch deshalb habe man sich entschlossen, dem amtierenden Oberbürgermeister eine eigene Kandidatin entgegenzustellen. Das fördere die Aufmerksamkeit und mache es einfacher, Themen zu platzieren, so Dürr.

Sie wolle sich für ein soziales Miteinander einsetzen, so die Grünen-Kandidatin in ihrer knapp fünf-minütigen Bewerbungsrede. „Das geht nur, wenn man Orte und Plätze in der Stadt schafft, die das möglich machen“, sagte Dürr. Sie sei sich sicher, dass man gute Chance habe, das zu verwirklichen.

Stadt Germering soll beispielhaft sein

Hauptthema der Kandidatin bleibt allerdings der Klimaschutz. Zwar führte Dürr selbst das nicht genauer aus. Doch Ortssprecher Rückerl ergänzte: „Man kann global wichtige Themen auf eine Kommune herunterbrechen.“ Eine Stadt solle beispielhaft für ihre Bürger sein. Dazu trage eine bessere Mobilität in der Stadt bei. Auch Photovoltaikanlagen wolle man weiter als Schwerpunkt im Blick haben. Die Politik der relativen Ruhe, wie sie Rückerl dem amtierenden Oberbürgermeister Andreas Haas bescheinigt, sei da wenig zeitgemäß.

Wind in den Stadtrat bringen soll eine „gelungene Mischung aus erfahrenen und engagierten Kandidaten“, wie es Rückerl nennt. Auf der Liste für die Stadtratsanwärter stehen hinter Spitzenkandidatin Dürr, Christian Huber und Sophie Schuhmacher, die jüngste Stadträtin. Angelika Kropp-Dürr und Hadi Roidl sind als Mitglieder des Stadtrats gut bekannt. Sie folgen auf Platz fünf und sechs. In der Bewegung „Fridays for future“ engagiert sich David Kulbe, der gerade am Max-Born-Gymnasium sein letztes Schuljahr absolviert. Gerhard Blahusch besitzt als Mitbegründer der Germeringer Brauerei einen gewissen Prominentenstatus.

Auf den setzen Germerings Grüne auch auf den hinteren Plätzen. Dort sind mit Ingeborg und Gunther Keil erfahrene Kommunalpolitiker sowie der frühere Landtagsabgeordnete Sepp Dürr vertreten. „Sie alle haben viele Verdienste und zeigen, wie sehr sie die Liste unterstützen“, erklärt Ortssprecher Rückerl.

Die Liste der Grünen in Germering

1. Agnes Dürr, 2. Christian Huber, 3. Sophie Schuhmacher, 4. David Kulbe, 5. Angelika Kropp-Dürr, 6. Hadi Roidl, 7. Filiz Gropper-Schäftner, 8. Gerhard Blahusch, 9. Brigitta Angermeier, 10. Christopher Halm, 11. Stefanie Prockrandt-Gauderer, 12. Klaus Winklbauer, 13. Tanja Diechtierow, 14. Friedrich Lange, 15. Conny Egblomasee, 16. Dieter Belscher, 17. Barbara Mokler, 18. Ludwig Stechow, 19. Karin Reichel, 20. Ralph Rückerl, 21. Johanna Sautier, 22. David Korucuogullari, 23. Sofie Lange, 24. Mark Trefz, 25. Kathrin Hansen, 26. Günther Zusel, 27. Frauke Stechow, 28. Martin Dürr, 29. Rita das Gupta, 30. Markus Kefeder, 31. Regina Cugat-Schoch, 32. Gunther Keil, 33. Ingeborg Keil, 34., Michael Barnickel, 35. Julie Fürleger, 36. Christian Schuhmacher, 37. Barbara Hagmann, 38. Wolfgang Trinkwitz, 39. Anna Maria Frisch, 40. Sepp Dür

Auch interessant: Die Kommunwalwahl 2020 in der Region FFB

Alle News und Infos zur Kommunalwahl 2020 im Landkreis Fürstenfeldbruck finden Sie immer aktuell auf unserer großen Themenseite. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Studentin erklärt, wie falscher Arzt sie zu lebensgefährlichem Erlebnis verleitete - absurde Details
Ein Mann muss sich in München vor Gericht verantworten. Er hatte sich als Arzt ausgegeben und Frauen dazu gebracht, sich lebensgefährliche Stromstöße zuzufügen.
Studentin erklärt, wie falscher Arzt sie zu lebensgefährlichem Erlebnis verleitete - absurde Details
Vergessene Orte im Landkreis Fürstenfeldbruck: Das dramatische Ende der Kresshütte
Die Geschichte über die Kresshütte beginnt mit ihrem Ende. Und das hat sich Franz Greif für immer ins Gedächtnis gebrannt.
Vergessene Orte im Landkreis Fürstenfeldbruck: Das dramatische Ende der Kresshütte
Rechtsexperten warnt: Kirchenaustritt hat gravierende Folgen für Katholiken
Diese Zahlen sind alarmierend: 216 000 Katholiken sind im vergangenen Jahr in Deutschland aus der Kirche ausgetreten, knapp 29 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Diese …
Rechtsexperten warnt: Kirchenaustritt hat gravierende Folgen für Katholiken
Kult-Wirtschaft macht dicht - Betreiber-Ehepaar von Kosten überrollt: „Ganzes Herzblut hineingesteckt“
Die Steiners und ihre Holledau: Sie waren eine Institution in Germering. Fast vier Jahrzehnte bewirtete das Ehepaar seine Gäste an der Friedenstraße. Doch jetzt ist …
Kult-Wirtschaft macht dicht - Betreiber-Ehepaar von Kosten überrollt: „Ganzes Herzblut hineingesteckt“

Kommentare