Polizist
+
Die Polizei musste am späten Freitagabend vor der Germeringer Stadthalle einschreiten.

Verstoß gegen Coronaregeln

Jugendliche treffen sich trotz Ausgangssperre vor Stadthalle - Quarantänebrecher erwischt

  • Kathrin Böhmer
    vonKathrin Böhmer
    schließen

Eine größere Gruppe Jugendlicher hat sich Freitagnacht trotz Ausgangssperre und Kontaktbeschränkungen vor der Stadthalle getroffen. Die Polizei musste einschreiten.

Germering - Eine größere Gruppe Jugendlicher hat sich am Freitag nach 22 Uhr - trotz der geltenden Ausgangssperre - im Bereich der Stadthalle getroffen. Das teilt die Polizei mit. Als die Beamten eintrafen, flüchteten die Jugendlichen, konnten aber zumindest teilweise noch erwischt werden. Laut eines Polizei-Sprechers handelt es sich zumindest bei den Geschnappten nicht um Mitglieder der Jugendbanden, die in letzter Zeit Furore gemacht haben. Allerdings habe man ja nicht alle gefasst.

Corona im Landkreis Fürstenfeldbruck: Polizei ertappt 18-jährigen Quarantänebrecher

Am Tag darauf ertappte eine Streife der Germeringer Polizei einen 18-jährigen Quarantänebrecher. Sie trafen ihn um 20.32 Uhr in der Landsberger Straße an. Den Polizisten war bekannt: Der Heranwachsende müsste sich eigentlich in häuslicher Quarantäne befinden. Neben den durchgeführten Maßnahmen ergeht eine entsprechende Anzeige an das Landratsamt, weshalb der Betroffene mit einer empfindlichen Geldbuße rechnen muss, wie es heißt.

Bereits am Vortag musste die Polizei im Bereich der Stadthalle in Germering einschreiten, als sich dort nach 22:00 Uhr - trotz der geltenden nächtlichen Corona-Ausgangssperre - eine größere Gruppe Jugendlicher traf. Bei Eintreffen der Polizei flüchteten die Jugendlichen, konnte jedoch teilweise festgehalten werden. Es wurden jeweils Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem neuen, regelmäßigen FFB-Newsletter.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare