Beim Anstoßen: Digi-Club-Vorsitzender Jürgen Biffar (rechts mit Ehefrau Michaela Wienke) begrüßt die coronabedingt wenigen Gäste bei der Einweihung. Mit dabei OB Andreas Haas (links).
+
Beim Anstoßen: Digi-Club-Vorsitzender Jürgen Biffar (rechts mit Ehefrau Michaela Wienke) begrüßt die coronabedingt wenigen Gäste bei der Einweihung. Mit dabei OB Andreas Haas (links).

Verein weiht Räume an der Gabriele-Münter-Straße ein

Digi-Club startet in neuem Zuhause und voller Kreativität

Der Digi-Club ist umgezogen: In den vergangenen fünf Monaten wurde in der Gabriele-Münter-Straße 3 eifrig gehämmert, geschraubt und geputzt. 

Germering – Das Streichen, Rätseln um Ikea-Anleitungen und Hin- und Herräumen von Möbeln hat sich aber ausgezahlt: Nun konnten die neuen Clubräume des Germeringer Vereins feierlich mit Sektempfang und dem Durchschneiden eines roten Bandes eingeweiht werden.

Nach den Worten von Oberbürgermeister Andreas Haas und Digi-Club-Vorsitzendem Jürgen Biffar sowie der Übergabe einer Geldspende durch die Sparkasse wurde das neue Zuhause des Digi-Club offiziell eröffnet – unter den vorgeschriebenen Hygiene-Auflagen in der Corona-Pandemie. Stolz präsentieren die Jugendlichen ihren Freunden und Mitgliedern das neue Zuhause.

Die Besucher schauten sich die Clubräume an und erhielten eine Führung. Hier wurde ihnen auch die Entstehungsgeschichte des Vereins erklärt, der bereits bei Kindern im frühen Alter durch Spiel und Spaß die Begeisterung für Technik wecken will.

Ausstellung

Eine eigens eingerichtete Ausstellung mit alten Broschüren, Technik und Zeitungsausschnitten erinnert an Erfolge und Meilensteine seit der Gründung im Dezember 2018. Eine Foto-Diashow bot den Gästen einen exklusiven Einblick in das Vereinsleben. Es gab zudem ausreichend Möglichkeiten, ins Gespräch zu kommen.

So sieht einer der neuen Digi-Club-Räume von innen aus. Die Gäste bekamen eine Führung.

„In diesen Räumen steckt von jedem von uns ein Stück Persönlichkeit“, erklärte die stellvertretende Vorsitzende Susanne Freiwald. „Genau das macht sie so besonders. Wir können uns hier kreativ ausleben, all unsere Ideen umsetzen und einfach sein, wer wir sind.“

Idealer Ort

Seien es die Flecken an den selbst bestrichenen Wänden, die Malereien auf dem Spiegel oder die Schaukel, die mittig im Gemeinschaftsraum hängt – das verlassene Bürogebäude ist mittlerweile wieder voller Musik und Leben. Die Mitglieder sind sich jedenfalls sicher: Mit den neuen Räumlichkeiten im Zentrum Germerings hat der Digi-Club einen idealen Ort zum Wachsen und zur zukünftigen Vereinsgestaltung gefunden.

Auch interessant

Kommentare