+
Kinder besuchten die Germeringer Polizei.

Nach dem Lockdown

Ein Dankeschön für die Germeringer Polizei

Nach dem Lockdown war die Polizei Germering jetzt wieder in einem Kindergarten.

Germering - Coronabedingt war es in den vergangenen Monaten nicht möglich, dass die Germeringer Polizei Kindergärten besuchte – oder die Kinder sich einmal die Inspektion anschauen konnten. Deshalb gab es für den Kindergarten „Denk mit“ in Eichenau ein Trostpflaster: eine kleine Auswahl an Polizei-Accessoires (zum Beispiel kleine Polizeikellen und Malbücher). In der vergangenen Woche konnte nun der persönliche Besuch nachgeholt werden. Die Kindergartenkinder bedankten sich bei den Polizisten Corinna Kolb und Philipp Rapatz, dem neuen Jugendverkehrsbeamten mit selbst gebastelten Plakaten. Und es gab reichlich viele Fragen über die Arbeit der beiden. 

Auch interessant: Der Blaulichtticker für die Region FFB.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

18-Jährige gerät mit Stand-Up Paddle in Stromschnelle - schwer verletzt gerettet
Schrecklicher Badeunfall auf der Amper bei Grafrath: Eine 18-Jährige aus dem Landkreis geriet mit ihrem Stand-Up Paddle in eine Stromschnelle und ging unter. Sie wurde …
18-Jährige gerät mit Stand-Up Paddle in Stromschnelle - schwer verletzt gerettet
Weil Nachbar den Smoker anwirft - Brandgeruch im Klinikum
Brandalarm im Klinikum: Was nach einem Großeinsatz aussah, war am Ende nur das Ergebnis eines späten Grillabends.
Weil Nachbar den Smoker anwirft - Brandgeruch im Klinikum
Sie sind alten Wegen auf der Spur
Wege haben die Menschen zu allen Zeiten verbunden. Die meisten davon sind allerdings in Vergessenheit geraten. Ulrich Bähr aus Schöngeising will möglichst viele alte …
Sie sind alten Wegen auf der Spur
Mehr Platz für Räder am Fürstenfeldbrucker Bahnhof
Der Brucker Bahnhof soll für Radfahrer attraktiver werden. Nicht nur durch mehr, sondern auch modernere und sicherere Abstellmöglichkeiten. Und das auch noch für wenig …
Mehr Platz für Räder am Fürstenfeldbrucker Bahnhof

Kommentare