+
Kinder besuchten die Germeringer Polizei.

Nach dem Lockdown

Ein Dankeschön für die Germeringer Polizei

Nach dem Lockdown war die Polizei Germering jetzt wieder in einem Kindergarten.

Germering - Coronabedingt war es in den vergangenen Monaten nicht möglich, dass die Germeringer Polizei Kindergärten besuchte – oder die Kinder sich einmal die Inspektion anschauen konnten. Deshalb gab es für den Kindergarten „Denk mit“ in Eichenau ein Trostpflaster: eine kleine Auswahl an Polizei-Accessoires (zum Beispiel kleine Polizeikellen und Malbücher). In der vergangenen Woche konnte nun der persönliche Besuch nachgeholt werden. Die Kindergartenkinder bedankten sich bei den Polizisten Corinna Kolb und Philipp Rapatz, dem neuen Jugendverkehrsbeamten mit selbst gebastelten Plakaten. Und es gab reichlich viele Fragen über die Arbeit der beiden. 

Auch interessant: Der Blaulichtticker für die Region FFB.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Brucker Gemeindereferentin erklärt in Videos den christlichen Glauben
Filme statt persönlichem Kontakt. In der Corona-Krise nutzt der Brucker Pfarrverband ganz neue Wege, seine Glaubensinhalte zu vermitteln: Videos auf Youtube.
Brucker Gemeindereferentin erklärt in Videos den christlichen Glauben
CSU will trotz Krise weiter investieren
Tempo bei der Digitalisierung und greifbare Resultate bei der Verkehrsentwicklungsplanung – das sind die beiden Hauptforderungen, mit denen die Brucker CSU aus ihrer …
CSU will trotz Krise weiter investieren
Mobilfunkmast abgelehnt
Ein Telekommunikationsunternehmen hatte geplant, einen 30 Meter hohen Mobilfunkmasten in Esting zu errichten. Das hat der Ferienausschuss nun einstimmig abgelehnt und …
Mobilfunkmast abgelehnt

Kommentare