+
Fahren auf Mountainbikes über die Alpen: Die Schüler des P-Seminars am Max-Born-Gymnasium mit Lehrer Markus Borger. 

Max-Born-Gymnasium

Eine schöne Schulaufgabe: Mit dem Fahrrad über die Alpen

Germering – Mit dem Mountainbike über die Alpen. Bis an die slowenische Grenze. Und das ganze in sechs Tagen. Dieser nicht nur sportlichen Herausforderung werden sich 13 Schüler des Max-Born-Gymnasiums im Sommer stellen.

Über 8000 Höhenmeter und eine Strecke von 400 Kilometer werden die Teilnehmer dabei zurücklegen. Im Zuge des Projekt-Seminars (P-Seminars) der elften Jahrgangsstufe (Q 11) organisieren die Schüler alles für die Reise selbst.

„Bisher stehen noch zwei Routen zur Auswahl. Natürlich möchten wir die schönste Strecke finden, aber die kommt dann auch immer mit noch mehr Höhenmetern“, erzählt Maria Flack (17). Sie und die anderen Teilnehmer werden ab dem Frühling intensiv für die Tour trainieren.

Sportlehrer Markus Borger (46) leitet das Seminar. Es ist nicht das erste Mal, dass er ein derartiges Vorhaben begleitet: „Vor zwei Jahren haben wir schon einmal eine Alpenüberquerung gemacht, damals war die Tour ein voller Erfolg.“

Damit das auch heuer so wird, stehen die Schüler in engem Kontakt mit Dr. Christian Obersteiner. Er ist Orthopäde und Unfallchirurg und berät die Teilnehmer zu möglichen Gefahren und Vorbeugung von Verletzungen.

Wichtiger Teil des Seminares ist auch die von den Schülern selbst übernommene Organisation der gesamten Tour. Dazu wurden Arbeitsgruppen gebildet. Ein Teil übernimmt die Routenplanung und Übernachtung, andere das Sponsoring und die Öffentlichkeitsarbeit oder das Training. „Wir konnten auch schon die ersten Sponsoren gewinnen. Gore Bikeware zum Beispiel hat uns mit Softshell-Jacken ausgestattet, darüber freuen wir uns natürlich besonders,“ sagt Theresa Fürst (16).

Für den Fall der Fälle und damit die Schüler nicht mit schweren Rucksäcken fahren müssen wird außerdem ein Begleitfahrzeug die jungen Radfahrer begleiten. „Es soll ja schließlich ein Erlebnis werden, keine Qual“, meint Sportlehrer Borger. 

Von Marco Gierschewski

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ortsobmänner und Ortsbäuerinnen erinnern sich
Ortsbäuerinnen und Ortsobmänner sind die Basis ihres Berufsstandes und unverzichtbare Stützen von Kreisbäuerin und Kreisobmann. In Hörbach wurden kürzlich verdiente und …
Ortsobmänner und Ortsbäuerinnen erinnern sich
Gewässer-Mangel bremst Mitglieder-Boom
Die Wörthseefischer sind besorgt. Zu viele Hobbyfischer wollen dem Verein beitreten. Viele können jedoch nicht aufgenommen werden, denn der Verein hat zu wenige …
Gewässer-Mangel bremst Mitglieder-Boom
Diese Geschichten ranken sich um die Gummistiefel
Der Deutsch-Finnische Club Puchheim hatte zu einem Schreibwettbewerb aufgerufen. Vor kurzem  wurden die Siegergeschichten gekürt. 
Diese Geschichten ranken sich um die Gummistiefel
Altstadtfest: Standlbetreiber irritiert über Stadt und Polizei 
Das Brucker Altstadt ist gut besucht gewesen. Doch einige Standlbesitzer sind irritiert über das Vorgehen der Stadt und der Polizei. 
Altstadtfest: Standlbetreiber irritiert über Stadt und Polizei 

Kommentare