+
Gottfried Obermair (r.) und Gabriele Schallermayer von Ziel 21 im Gespräch mit Ernst Sedlmayr aus Puchheim. 

Neue Messe

Energietage feiern Premiere in der Stadthalle

 Energiesparen geht alle an. Doch offenbar sehen das nicht alle so. Der Andrang bei den ersten Bau- und Energietagen in der Stadthalle hielt sich am Samstag jedenfalls in Grenzen – was wohl auch dem schönen Wetter geschuldet war. Der Marktsonntag spülte den Veranstaltern dann aber doch noch viele Besucher ins Haus.

Germering – Über 40 Aussteller und Referenten aus den Bereichen Inneneinrichtung, Sanierung, E-Mobilität, Strom, Nachhaltigkeit oder Förderung stellten sich an beiden Tagen den Fragen der Besucher. Vorgänger der Bau- und Energietage war bei ähnlicher Zielgrupppe eine Umweltmesse, die zehn Mal im Polariom stattfand.

Schreinermeister Peter Heitmeier aus Egenhofen nutzte die Chance, mit den Besuchern ins Gespräch zu kommen. Er sieht den Landkreis als sein primäres Einzugsgebiet. „Deshalb bin ich hier auf den Bau- und Energietagen“, erklärte er. Heitmeier sprach von guten und angenehmen Gesprächen. Aber auch er hoffte am Samstag, dass sich das Interesse am Marktsonntag doch noch steigern würde.

Angelika Tache, Besucherin aus dem nahegelegenen Münchner Stadtteil Neuaubing war dagegen froh, dass man am Stand von Heitmair Zeit für sie hatte. Sie will ihre Wohnung verschönern und ist von sogenannten Deckenlandschaften fasziniert. „Ich mag neue Sachen“, sagte sie. Angelika Tache wollte am Sonntag wiederkommen um sich über LED-Leuchten beraten zu lassen. „Ich habe noch eine ganz besondere alte Lampe. Mal sehen, ob ich da das Richtige bekomme.“

Davon war Stadthallen-Referent Hans Pichelmaier überzeugt. „Angebot und Konzept der Bau- und Energietage stimmen“, sagte der CSU-Politiker. Für einen einzigen Tag sei der Organisationsaufwand aber zu groß. Er hoffte am Samstag, wie die meisten, auf den Marktsonntag. Sein Wunsch sollte am Ende in Erfüllung gehen – die Energiemesse profitierte am Sonntag vom Besucherandrang am Marktsonntag und dann auch vom schönen Wetter. Hans Kürzl

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

So viele Luzienhäuserl wie noch nie auf der Amper
Rekord beim Brucker Luzienhäuserl-Schwimmen. Mit mehr als 250 kleinen Kunstwerken nahmen so viele Kinder wie noch nie an dem vorweihnachtlichen Brauch teil.
So viele Luzienhäuserl wie noch nie auf der Amper
Schulbus-Probefahrt geht mächtig schief
Der Schulbus von der Buchenau zur Schule Nord soll abgeschafft werden. Die Kinder sollen stattdessen Linienbusse nehmen. Am Mittwoch ging eine einges anberaumte …
Schulbus-Probefahrt geht mächtig schief
Sturm wirft Kran auf Schulweg
Der Sturm hat heute Früh in am Volksfestplatz in Germering einen Kran zum Umkippen gebracht. Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt. Der Sachschaden wird auf …
Sturm wirft Kran auf Schulweg
Eine Fichte für Emmering
Die Bürgerstiftung für den Landkreis Fürstenfeldbruck hat der Gemeinde Emmering einen Baum geschenkt – genauer gesagt den „Baum des Jahres“, die Fichte. 
Eine Fichte für Emmering

Kommentare