+
Der Erlös der Sonnwendfeier geht an den Förderverein der Germeringer Insel (v.l.): Christian Irrgang (Burschen), Christian Dittrich (Vorsitzender Förderverein), Christian Ganslmeier, Robert Baumgartner, Franz Senninger, Andreas Grunow, Alexander Schumann (beide Burschen) und Michael Seeholzer (Bauhof). 

Förderverein Germeringer Insel

Erfolgreiche Sonnwendfeier wird fortgesetzt

  • schließen

Germering – Die Sonnwendfeier am Germeringer See, die heuer erstmals in neuem Rahmen durchgeführt worden war, soll zur festen Einrichtung werden.

Das machten die Stadträte Christian Ganslmeier, Franz Senninger (beide CSU) und Robert Baumgartner (SPD) bei der Übergabe eines Spendenschecks an den Förderverein Germeringer Insel deutlich.

Die drei Initiatoren der Sonnwendfeier reagierten damit auf den enormen Erfolg der Veranstaltung. Insgesamt 2500 Euro waren durch den Verkauf von Getränken und Brotzeit sowie das Sammeln von Spenden unter den mehren hundert Teilnehmern zusammen gekommen.

Einer der Höhepunkte der Feier war die Einlösung eine Wette, zu der Robert Baumgartner, der auch Trompeter in der Stadtkapelle ist, OB Andreas Haas herausgefordert hatte. Haas musste mit der Kapelle auf der Klarinette den Bergsteigermarsch spielen. Möglich gemacht wurde die Feuer zudem durch den Bauhof sowie die Feuerwehr, die sich um das Feuer und die Sicherheit kümmerten. Die Unterpfaffenhofener Burschen sorgten für Speis und Trank.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mehr Open-Air-Konzerte bei Musiknacht
Zwei neue Bands, ein neuer Veranstaltungsort und mehr Open-Air-Konzerte: Die Besucher der 13. Gröbenzeller Musiknacht am Samstag, 1. Juli, dürfen sich auf die eine oder …
Mehr Open-Air-Konzerte bei Musiknacht
Ein Dorf als Zentrum der Europa-Bewegung
Europa braucht wieder mehr Stabilität. Das sagt Carsten Witt (76), Gründer des Projekts „Go Europe!“, angesichts erstarkender Rechtspopulisten. Der 76-jährige …
Ein Dorf als Zentrum der Europa-Bewegung
Kleine Museen müssen zusammenhalten
Die fünf von Fördervereinen geführten kleinen Museen im Landkreis wollen künftig enger zusammenarbeiten. Das ist das Ergebnis eines ersten Netzwerktreffens, zu dem …
Kleine Museen müssen zusammenhalten
Fakten statt Fake News: Journalisten diskutieren
„Leben wir in einer postfaktischen Zeit?“ war die Frage, der sich die Podiumsmitglieder am Donnerstagabend im Cantina stellen mussten.
Fakten statt Fake News: Journalisten diskutieren

Kommentare