+
Beispielfoto

In Germering

Erstversorgung bei Einsatz: Polizisten als Sanitäter

 Eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion hat sich in der Nacht auf Donnerstag als Ersthelfer bewährt.

Germering Gegen 1 Uhr waren eine 27-jährige Polizistin und ein 28-jähriger Kollege zur Geierstraße gefahren, wo eine verletzte Person in einer Wohnung gemeldet worden war. Vor Ort traten die Polizisten in einen Flur, der voller Blutstropfen war. Der 42-jährige Wohnungsinhaber hatte sich bei einem unglücklichen Sturz durch eine Glastür eine sehr stark blutenden Wunde am rechten Arm zugefügt.

Seine Lebensgefährtin hatte deswegen die integrierte Leitstelle angerufen, die Polizei und Rettungsdienst verständigte. Die Sanitäter waren allerdings noch nicht vor Ort – und so schritten die Polizisten zur Tat. Zur Stillung der Blutung legten sie fachgerecht ein Tourniquet und eine so genannte Israeli Bandage am rechten Oberarm des Verletzten an. Als der Notarzt und der Rettungsdienst schließlich eintrafen, wurde der 42-Jährige zur weiteren Behandlung in ein Münchner Krankenhaus eingeliefert.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fitness-Firma will sich an der B2 ansiedeln - doch die Stadt hat Bedenken
Ein Fitnessstudio will sich an der B 2 Richtung Puch ansiedeln. Die Stadträte sind aber nicht zufrieden mit den Planungen für das Gebäude. Deshalb hat der Planungs- und …
Fitness-Firma will sich an der B2 ansiedeln - doch die Stadt hat Bedenken
Fürstenfeldbrucks Polizei bekommt eine Chefin
Nach längerem Tauziehen steht es nun fest: Polizeirätin Nina Vallentin wird Chefin der Polizei-Inspektion in Fürstenfeldbruck
Fürstenfeldbrucks Polizei bekommt eine Chefin
Bahnhof Mammendorf: Parkplatz schon wieder an Kapazitätsgrenze
Der Parkplatz am Bahnhof Mammendorf wurde 2014 erweitert. Doch die Kapazitätsgrenzen werden inzwischen wieder massiv überschritten. Jetzt wird über einen neuerlichen …
Bahnhof Mammendorf: Parkplatz schon wieder an Kapazitätsgrenze
Public Viewing: Wo WM-Fans in der Region Fürstenfeldbruck feiern können
In zwei Tagen startet die Fußball-Weltmeisterschaft. Wem Russland zu weit und das heimische Sofa zu einsam ist, der kann WM-Atmosphäre bei den zahlreichen …
Public Viewing: Wo WM-Fans in der Region Fürstenfeldbruck feiern können

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.