Der wiedergewählte Vorstand des Frau MütZe-Vereins (v.l.): Swantje Schmidt (Kassiererin), Erika Fial (stellvertretende Sprecherin), Margret Schaber (Sprecherin), Elli Adler, Eva Richter und Isolde Kirchner-Weiß.

Neuwahl

Frauenzentrum bestätigt Führungsteam

 Die Mitglieder des Vereins Frauen- und Mütterzentrum (Frau MütZe) haben turnusgemäß den Vorstand neu gewählt. 

GermeringDabei wurden Margret Schaber als Sprecherin und Erika Fial als Stellvertreterin sowie Swantje Schmidt als Kassiererin in ihren Ämtern bestätigt. Eva Richter, Elli Adler und Isolde Kirchner-Weiß vervollständigen wie bisher die Führungsriege.

Das Frau MütZe in der Goethestraße 5 ist eine offene und gruppenunabhängige Einrichtung. Die vielen ehrenamtlichen Helferinnen stellen ein breit gefächertes Angebot zur Verfügung, welches sich nach den Interessen, Anregungen und Wünschen der Besucherinnen zusätzlich belebt.

Als Einrichtung der Familienselbsthilfe bietet das Zentrum im Offenen Treff Müttern und Vätern die Gelegenheit, sich kennenzulernen, ihre Erfahrungen auszutauschen und ein soziales Netzwerk zu knüpfen. Die Kinderbetreuung hat ihren festen Platz, auch können Sprachen geübt und PC-Kenntnisse erworben oder vertieft werden. Frau MütZe leistet auch einen Beitrag zur Integration von Germeringern mit Migrationshintergrund.

Die Vorstandsfrauen würden sich über neue Mitglieder im Team, die ihre Talente erproben oder sich an Neuem versuchen möchten, freuen. Männer sind als fördernde Mitglieder willkommen. Weitere Informationen gibt es im Internet auf www.fraumuetze-germering.de.  tb

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gemeinde ist schuldenfrei: Mehr Geld in Egenhofens Rathauskasse
Deutlich höhere Gewerbesteuereinnahmen stehen im Nachtragshaushalt von Egenhofen. Amtsleiter Robert Köll vermeldet eine schuldenfreie Gemeinde.
Gemeinde ist schuldenfrei: Mehr Geld in Egenhofens Rathauskasse
Eine ruhige Baustelle in Grafrath
Rund vier Wochen müssen die Anwohner der Graf-Rasso-Straße noch mit einer Großbaustelle vor der Haustür leben. Der Ausbau, für den die Straße seit Ende August komplett …
Eine ruhige Baustelle in Grafrath
Straßenausbau wird teurer
Teurer als bislang angenommen wird der Ausbau der Bahnhofstraße und die Erweiterung des Parkplatzes in Schöngeising. Statt 550 000 muss die Gemeinde wohl 600 000 Euro …
Straßenausbau wird teurer
Neues Baugebiet für Biburg
Allings Gemeinderat hat sich grundsätzlich für ein neues Baugebiet am Nordrand von Biburg ausgesprochen. Es soll vor allem von Einheimischen besiedelt werden.
Neues Baugebiet für Biburg

Kommentare