1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck
  4. Germering

Freilaufender Schäferhund reißt Reh: Tier verendet

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Ein Belgischer Schäferhund. © Beispielfoto: Bodmer

Bei Germering hat ein freilaufender Hund ein Reh gerissen. Die Polizei konnte den verantwortlichen Hundehalter dingfest machen.

Germering -   Ein Spaziergänger aus Germering verständigte am Dienstag gegen 10.45 Uhr die Polizei. Er hatte beobachtet, wie ein freilaufender belgischer Schäferhund auf den Feldern zwischen Germering und Nebel ein Reh gewittert und anschließend attackiert hatte. Das Reh konnte nach dem Angriff in ein Feld flüchten und sei dort tot liegengeblieben, berichtete der Anrufer. 

Die Polizei konnte im Anschluss zwar das Reh nicht finden, um es zu erlösen, aber dafür den verantwortlichen Hundehalter feststellen, der vom Hinweisgeber verfolgt worden war. Bei dem verantwortlichen Hundehalter handelt es um einen 31-Jährigen Mann aus Brandenburg. Er gab an, dass die beiden von ihm ausgeführten Hunde seiner in Germering wohnhaften 30-jährigen Lebensgefährtin gehörten. Zur Höhe des zu erwartenden Bußgelds gegen die Hundehalterin beziehungsweise ihren Freund wegen der Ordnungswidrigkeit nach dem Bayerischen Jagdgesetz oder wegen der Schadensansprüche des verständigten Jagdpächters kann die Polizei derzeit noch keine Angaben machen.

Auch interessant: Der Blaulichtticker für die Region FFB.

Auch interessant

Kommentare