+
Kahlschlag: Der Lärmschutzwall an der A 96 ist fast vollständig gerodet worden. Die ersten Elemente der Halbgalerie, die die Fahrbahn in Richtung Gilching einhausen, sind schon zu erkennen.

Ausbau der A 96

Kahlschlag auf dem Lärmschutzwall

  • schließen

Der Lärmschutzwall an der A 96 ist im Bereich der Kerschensteiner Siedlung fast vollständig gerodet worden.

Germering – Stehen geblieben sind lediglich einige größere Bäume am Fuß des Walles hin zur Wohnbebauung. Was zunächst wie eine Verschlechterung der Lärmschutzwirkung des Walles aussieht, ist laut Auskunft der zuständigen Autobahndirektion Süd das genaue Gegenteil: „Es handelt sich um den Beginn der Anlage einer verbesserten Lärmschutzanalge,“ erklärt Autobahnbauer Martin Hatzelmann.

Im Zuge des sechsstreifigen Ausbaus der A 96 zwischen Germering und Gilching wird nämlich nicht nur eine halbseitige Lärmschutzgalerie auf der Autobahn errichtet. Zusätzlich wird der bestehende Schutzwall in eine Wall-Wand-Kombination verwandelt. Das bedeutet Hatzelmann zufolge, dass auf den Wall noch eine Lärmschutzwand aufgesetzt werde. Aus diesem Grund sei die Rodung notwendig gewesen. Alle Maßnahmen zusammen würden künftig eine wesentliche Verbesserung für die Anwohner bedeuten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Betrunkener hält sich an Laterne fest
Am frühen Samstagnachmittag war ein Olchinger schon so betrunken, dass er sich ohne eine in der Pfarrstraße stehende Straßenlaterne, an die er sich klammerte, nicht mehr …
Betrunkener hält sich an Laterne fest
Mann (52) treibt tot im Ammersee - Kripo hat Ermittlungen aufgenommen
Ein Mann aus dem Raum Fürstenfeldbruck starb am Samstagmorgen im Ammersee. Gegen 8.30 Uhr entdeckte eine Frau die Leiche im Wasser.
Mann (52) treibt tot im Ammersee - Kripo hat Ermittlungen aufgenommen
Dieb stiehlt Handy des Busfahrers
Ein dreister Dieb hat am Samstag kurz vor 11 Uhr das Mobiltelefon eines Busfahrers aus dessen Fahrzeug gestohlen.
Dieb stiehlt Handy des Busfahrers
Rauchmelder hat Schlimmeres verhindert
Gernlinden – Erheblicher Sachschaden an einem Wohnhaus ist die Folge eins Brandes am späten Freitagabend in der Pfarrer-Benker-Straße in Gernlinden. Ein installierter …
Rauchmelder hat Schlimmeres verhindert

Kommentare