Massiver Rückstau

Protest gegen IAA: Aktivisten seilen sich von Brücke ab - mehrere Autobahnen bei München am Morgen gesperrt

Von Katharina Haase und Thomas Benedikt

Die A96 ist derzeit komplett gesperrt. Grund ist eine Protestaktion gegen die IAA. Aktivisten haben sich von einer Autobahnbrücke abgeseilt. Auch weitere Autobahnen sind betroffen.

Update 11.28 Uhr: Mittlerweile konnten die Aktivisten auf allen betroffenen Autobahnabschnitten zur Beendigung ihrer Protestaktion bewegt werden. Aufgrund mehrerer Sperrungen und Umleitungen kommt es jedoch vielerorts noch zu massiven Rückstaus. Die Aktionen hatten mitten im Berufsverkehr stattgefunden. Zahlreiche Pendler waren betroffen.

Den Protestlern könnten nun durchaus Konsequenzen drohen, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Unter anderem handele es sich bei den Aktionen um einen gefährlichen Eingriff in den Verkehr, der für alle Beteiligten schlimm hätte enden können.

Proteste gegen IAA in München: Auch Demos am Messegelände

Werbung
Werbung

Während sich die Aktivisten der „Aktion Autofrei“ von den Autobahnbrücken abgeseilt hatten, hatten 14 Greenpeace-Demonstranten mit Schildern am Messegelände in München protestiert. Die Polizei ließ sie gewähren, der friedliche Protest endete nach einer halben Stunde vonseiten der Aktivisten freiwillig.

Update 10.18 Uhr: Wie eine Reporterin vor Ort mitteilt, wurde die Sperrung an der A96 im Landkreis Fürstenfeldbruck mittlerweile aufgehoben. Die Aktivisten haben die Fahrbahn verlassen und die Polizei hat den Verkehr wieder freigegeben.

Germering - Wegen eines ungewöhnlichen Einsatzes musste die A96 am Dienstagmorgen, 7. September, komplett gesperrt werden. Aus Protest gegen die Internationale Automobil-Ausstellung IAA, die heute in München starten soll, haben sich Aktivisten von einer Autobahnbrücke auf dem Streckenabschnitt zwischen Gilching und Germering abgeseilt. Sie hängen nun über der Strecke. Der Verkehr ist aufgrund des Polizeieinsatzes komplett lahmgelegt, wie die Verkehrspolizei mitteilt.

Protest gegen IAA in München: Mehrere Autobahnen durch Aktivisten blockiert

Die Protestaktion war, im Gegensatz zu einigen anderen geplanten Aktionen nicht angemeldet. Wie nun weiter verfahren werden soll, konnte die Polizei noch nicht mitteilen. Ebenso wenig, wie lange die Sperre noch dauern wird. Im Berufsverkehr bildete sich der zu erwartende Rückstau.

Doch nicht nur die A96 ist betroffen. Auch die A92 in Richtung München wurde mittlerweile von der Polizei gesperrt, ebenso die A8 Richtung München am Hofoldinger Forst. Dort hatten sich ebenfalls Aktivisten abgeseilt. Nach Angaben der Polizei hängen die Aktivisten aktuell ihre Protest-Plakate über Autobahn-Schilder. Der Rückstau, beginnend bei Brunnthal, zieht sich mittlerweile bis Weyarn im Landkreis Miesbach.

Protest-Aktionen gegen IAA München: Aktivisten seilen sich von Autobahnen ab

Ebenfalls von Protest-Aktionen betroffen sind die A95 Fahrtrichtung München, die A92 Freising-Süd/Eching und die A94 Markt Schwaben/Parsdorf. Auch auf der A9 bei München wurde eine Protest-Aktion gemeldet.

Wie die Polizei die Aktivisten zur Aufgabe bewegen will, ist noch unklar. Jedoch werden die IAA-Gegner mit Konsequenzen zu rechnen haben. „Das ist gefährlich für alle Beteiligten,“ so ein Sprecher der Polizei München.

FFB-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer FFB-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Fürstenfeldbruck – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Mehr zum Thema

GermeringIAA
Kommentare zu diesem Artikel