Betreiber Klaus Högner hat die Wände der Spielflächen des Squash Pit an der Industriestraße in Kunstwerke verwandelt.

Kreativer Umgang mit Dreck

Schwarzen Abrieb der Squash-Bälle in Kunstwerke verwandelt

Für die einen ist es eine schmutzige Wand, für Klaus Högner, Squash-Center-Betreiber aus Germering, Grundlage experimenteller Kunst. Jetzt kann man beim Sport auch noch Kunstwerke bestaunen. 

Germering – Die Wände der Spielflächen des Squash-Centers in der Industriestraße haben in den letzten 40 Jahren nur einem funktionalen Zweck gedient. An ihnen prallten die von den Spielern hingeschmetterten kleinen schwarzen Gummibälle wieder ab. Die charakteristische Struktur des Ballabriebs – eine Art regelmäßiger Halbmonde – , die dabei entstand, hat Betreiber Klaus Högner zu einem künstlerischen Experiment verführt.

Viele verschiedene Motive hat Klaus Högner entstehen lassen

Högner, der ausgebildeter Holzbildhauer ist, hat beim Reinigen der Wände Bilder entstehen lassen, in dem er einfach nicht alle Abriebflächen entfernte. Auf Court 3 ist nun der biblische Ursprung der Menschheit zu sehen – unter Hinzufügung eines Squashschlägers und eines überdimensionierten Balls. Auf Court 2 sind verschiedene Naturszenen von Unterwasser bis zum sich in die Luft schwingenden Reiher verewigt. In Court 1 hat Högner Weltraum-Szenen an die Wand gebracht. Ein röhrender Hirsch im Wald an einer gegenüberliegenden Wand vervollständigt die Kunstwerke.

Das Squash Pit-Center gibt es seit mittlerweile seit 40 Jahren. Seit 1993 wird es als Familienbetrieb geführt. Der vor 59 Jahren in Geretsried geborene Högner hat nach seiner Ausbildung an der Schnitzschule in Berchtesgaden noch an der Kunstakademie München studiert.

Weitere Nachrichten aus Germering: Die Scheune auf einem Bauernhof in Germering ist abgebrannt und viele Tiere mussten dabei ihr Leben lassen. Außerdem gibt es Neues zum Badesee in Freiham

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Brennender SUV blockiert B2 bei Puchheim
Ein Fahrzeugbrand hat im Feierabendverkehr am Freitag eine Vollsperrung auf der B2 bei Puchheim verursacht. 
Brennender SUV blockiert B2 bei Puchheim
Diamantene Hochzeit: Sie sind seit 60 Jahren in Liebe vereint
Hansjoachim und Christel Reder feiern am Samstag ihren 60. Hochzeitstag. Der obligatorische Besuch von OB Andreas Haas zur Diamantenen Hochzeit wird coronabedingt …
Diamantene Hochzeit: Sie sind seit 60 Jahren in Liebe vereint
An der Kneipp-Anlage ins Internet
Puchheim-Ort verfügt nun in der Alten Schule und im Feuerwehrstadl über kostenlose WLAN-Hotspots. Angeboten werden sie von BayernWLAN und dessen Partner Vodafone sowie …
An der Kneipp-Anlage ins Internet
Coronavirus in FFB: Zahl der Infizierten geht weiter zurück 
Das Coronavirus hat entscheidende Konsequenzen für die Menschen im Landkreis Fürstenfeldbruck. In unserem News-Ticker, Teil 3, finden Sie aktuelle Nachrichten.
Coronavirus in FFB: Zahl der Infizierten geht weiter zurück 

Kommentare