+
Weil er leichtgläubig einem ihm unbekannten Anrufer vertraut und die Zugangsdaten zu seinem Konto verraten hat, ist ein Germeringer um 1100 Euro erleichtert worden.

Betrug am Telefon

Anrufer ergaunert 1100 Euro

Weil er leichtgläubig einem ihm unbekannten Anrufer vertraut und die Zugangsdaten zu seinem Konto verraten hat, ist ein Germeringer um 1100 Euro erleichtert worden. Die Polizei warnt angesichts dieses Betrugsfalls nochmals eindringlich davor, Daten an Fremde weiterzugeben.

Germering– Der Fall ereignete sich am Samstag. Der 49-Jähriger wurde von einem Mann per Telefon kontaktiert. Der Anrufer sagte, er sei ein Mitarbeiter der Firma Microsoft. Er log dem Germeringer vor, dass dieser Sicherheitslücken auf seinem PC habe. Im weiteren Verlauf des Telefonats wurde auch nach den Zugangsdaten des Bankkontos gefragt. Der Germeringer gab diese Informationen heraus – und wurde umgehend um 1100 Euro erleichtert. Die Polizei betont daher erneut, dass man sehr vorsichtig mit sensiblen Daten umgehen sollte. Keinesfalls solle man diese – besonders nicht am Telefon – an Dritte herausgeben.

Zuletzt war vor dem Anruf falscher Polizisten gewarnt worden. Schon im November war Egenhofen Ziel der Betrüger. In Gilching (Kreis Starnberg) entpuppten sich vermeintliche Microsoft-Mitarbeiter als Hacker

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

 Julia Reitbauer (25) stirbt auf Südamerika-Reise - Große Trauergemeinde nimmt auf Beerdigung Abschied
Julia Reitbauer (25) stirbt unerwartet und plötzlich während ihrer Südamerika-Reise. Familie, Freunde und ihre Vereine nahmen nun Abschied. 
 Julia Reitbauer (25) stirbt auf Südamerika-Reise - Große Trauergemeinde nimmt auf Beerdigung Abschied
Dieb schlägt Scheiben an acht Autos ein
Bei acht geparkten Autos in Germering hat ein Randalierer in der Nacht auf Mittwoch Scheiben eingeschlagen. 
Dieb schlägt Scheiben an acht Autos ein
Mord-Verdächtiger soll weiteren Raubüberfall begangen haben
Der Raubüberfall auf den Supermarkt in der Unteren Au in Emmering ist wohl geklärt. Als dringend tatverdächtig gelten muss der 19-Jährige aus Olching, dem zur Last …
Mord-Verdächtiger soll weiteren Raubüberfall begangen haben
Am Faschingsdienstag geht’s wieder rund
Mit dem Faschingstreiben am kommenden Dienstag geht nicht einfach nur die närrische Zeit zu Ende. 
Am Faschingsdienstag geht’s wieder rund

Kommentare