1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck
  4. Germering

Bogenschützen dürfen beim SC Unterpfaffenhofen wieder schießen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Klaus Greif

Kommentare

null
Bevor das Training beginnt, steht eine Hand-Desinfektion an. Bogenschützen-Abteilungsleiter Ralph Kunath führt es vor, SCU-Präsident Fabian Kriner beobachtet alles mit dem nötigen Abstand. © kg

Die Bogenschützen dürfen unter strengen Auflagen auf ihrer Anlage wieder Pfeile auf Scheiben schießen. Die Fußballer des SCU werden sich noch etwas gedulden müssen.

Germering – Rund 100 Mitglieder zählt die Abteilung der Bogenschützen beim SC Unterpfaffenhofen. Als sie vor einer Woche von den angekündigten Lockerungen für den Individualsport hörten, war die Freude riesig groß, erzählt Abteilungsleiter Ralph Kunath. „Wir sind alle schon in den Startlöchern gestanden“, meint Kunath weiter. Denn für die Bogenschützen kam das Corona-Aus unmittelbar vor dem geplanten Freiluft-Start nach der Wintertrainingsphase in der Sporthalle der Kerschensteiner Schule.

Kunath, seine Frau und Vorstandskollegin Sabine, SCU-Präsident Fabian Kriner und seine Stellvertreterin Anne Wild haben sich nach Bekanntwerdung der Lockerung sofort um ein Konzept für die Öffnung der Bogenschieß-Anlage bemüht. Weil das Freigelände groß ist und die Schützen sich auch im normalen Betrieb nicht sonderlich nahe kommen, war dies nicht zu schwierig. Zu Hilfe kam der Abteilung auch die Tatsache, dass Präsident Kriner Hygienebeauftragter am Münchner Institut für Rechtsmedizin ist.

Platzordnung ist nun 16 Punkte länger

Gemeinsam wurde die Platzordnung um 16 Punkte ergänzt, um allen Anforderungen zu genügen. Künftig dürfen beispielsweise inklusive Trainern und Aufsichtspersonen nur fünf Personen gleichzeitig auf der Anlage sein. Jugendliche dürfen nur in Anwesenheit eines Trainers auf den Platz.

Die Abstände zwischen den maximal fünf Schützen sind durch aufgestellte Bierbänke, die auch als Ablage für die Sportgeräte der Mitglieder dienen, genau festgelegt. Als Ziele sind 18 Scheiben in unterschiedlichen Entfernungen abgestellt. Im Unterstand auf dem Platz, in dem normalerweise das Material und die Sportgeräte abgelegt werden, wurde ein Desinfektionsmittel-Spender installiert – die Nutzung ist Pflicht, bevor man mit dem Training beginnt. Um Warteschlangen vor dem Platz zu vermeiden, empfiehlt Kunath den Mitgliedern, sich per WhatsApp anzumelden. Am Eingang zum Platz sind zudem noch die wichtigsten Corona-Regeln aufgelistet.

Fußballer müssen sich noch in Geduld üben

Während die Bogenschützen seit gestern wieder trainieren, müssen sich die Fußballer des SC Unterpfaffenhofen noch gedulden – obwohl auch sie seit gestern offiziell wieder auf die Plätze dürften. Fabian Kriner: „Bevor wir das erlauben, müssen wir erst ein stimmiges Konzept erarbeiten.“ Die Bekanntgabe dieser Lockerung am Wochenende sei einfach viel zu kurzfristig gekommen.

Weitere Nachrichten aus dem Landkreis finden Sie hier.

Auch interessant

Kommentare