Stellen die Tafeln vor (v.l.): Erhard Straß, Regina Koch, Jasmin Seeholzer (Wirtschaftsförderung) und OB Andreas Haas.
+
Stellen die Tafeln vor (v.l.): Erhard Straß, Regina Koch, Jasmin Seeholzer (Wirtschaftsförderung) und OB Andreas Haas.

Germering

Die Stadt begrüßt Besucher jetzt mehrsprachig und bunt

  • Klaus Greif
    vonKlaus Greif
    schließen

Germering – Die Stadt hat an beiden Bahnhöfen vier neue großformatige Begrüßungstafeln installiert. Auf einer werden die Ankommenden in mehreren Sprachen begrüßt.

Germering - Das deutsche „Schön, dich zu sehen“ wird von rund 20 Übersetzungen in bunten Lettern eingerahmt – ein bayrisches „Sche, dass’d do bist“ ist auch zu finden. Gleich daneben gibt die Innenstadt-Karte allen Germeringern und Gästen eine optisch ansprechende Übersicht über die Stadt. Sie ist dem neu installierten Wegeleitsystems angepasst. Eine weitere, spielerisch gestaltete Infotafel gibt aktuelle Daten und Fakten der Stadt preis. Die beachtliche Anzahl der Vereine, nämlich 170, ist hier ebenso zu finden wie die Zahl 8084 – so viele Neugeborene gab es offensichtlich seit 1991 in Germering.

Vervollständigt werden die Tafeln durch einen Hinweis auf die neue Einkaufs-Broschüre der Stadt. Sie wird voraussichtlich im Frühjahr in den Geschäften und Einrichtungen der Innenstadt, im Rathaus, im Zenja sowie der Stadtbibliothek erhältlich sein. Die auf dem Titelblatt und jetzt auf der Hinweistafel abgebildeten Regina Koch und Erhard Straß sind ein echtes Germeringer Paar. Beide hatten großen Spaß am Fotoshooting für die Broschüre: „Es ist uns eine Ehre, die Angebotsvielfalt und Freude am Einkauf in den Germeringer Läden und der Gastronomie repräsentieren zu dürfen. Wir freuen uns schon darauf, endlich in unser Lieblingslokal und -geschäft zu gehen, sobald es wieder möglich ist.“

Die Stadt unterstützt mit den neuen Tafeln und dem neu aufgelegten Einkaufsflyer als Booklet aktiv den Handel und die Gastronomie, sagte OB Andreas Haas bei der Einweihung der Tafeln und ergänzte: „Alle gemeinsam hoffen wir natürlich auf ein baldiges ,Schee dass’d do bist’ in den Germeringer Geschäften und Restaurants.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare