Germering: Dreiste: Mercedes-Fahrerin rammt Linienbus - und schlägt späteres Treffen vor
+
Eine Mercedes-Fahrerin entkam mit dreister Ausrede einem Unfall.

Polizei ermittelt

Dreiste Lüge: Mercedes-Fahrer rammt Linienbus - und schlägt späteres Treffen vor

  • Klaus Greif
    VonKlaus Greif
    schließen

Ein älterer Mercedesfahrer ist am Samstagvormittag beim Ausparken gegen einen Linienbus gefahren und hat sich dann mit einer dreisten Lüge einfach aus dem Staub gemacht.

Germering –  Der Bus war auf dem Weg zum Bahnhof, als ihm der A-Klassen-Fahrer in der Unteren Bahnhofstraße in die Quere kam. Der Busfahrer stoppte sofort, fuhr dann aber weiter Richtung Bahnhof – der Mercedesfahrer hatte ihm gesagt, dass er dort zur Klärung der Situation warten wolle, weil in der Unteren Bahnhofstraße zu viel Verkehr sei.

Am Bahnhof angekommen, sah der Busfahrer dann aber dumm aus der Wäsche: Vom Mercedesfahrer war auch nach einer längeren Wartezeit weit und breit nichts zu sehen. Die Polizei hofft jetzt auf Zeugen, die Angaben zum Fahrer oder zum Fahrzeug machen können. Sie sollen sich unter der Nummer (089) 8 94 15 70 bei der örtlichen Inspektion melden. Der Schaden am Bus wird auf rund 500 Euro geschätzt.

Alle News und Geschichten aus Germering und Umgebung lesen Sie immer aktuell und nur bei uns.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare