+
Die Verhandlung findet am Landgericht München statt.

Germering 

Frau belästigt? Angeklagter schweigt

 Sexueller Übergriff, Nötigung in vier Fällen und versuchte Erpressung: Wegen dieser Delikte stand ein in einer Germeringer Flüchtlingsunterkunft lebenden Iraker vor dem Amtsgericht Fürstenfeldbruck.

Germering –Der 50-Jährige hatte 2016 mit einer Mitbewohnerin in der Unterkunft ein Verhältnis. Als die verheiratete Frau die Affäre nach rund einem halben Jahr beenden wollte, habe der 50-Jährige sie unter Druck gesetzt, werden dem Mann vorgeworfen. Er soll ihr gedroht haben, sollte sie das Verhältnis tatsächlich beenden, werde er ein heimlich beim Sex aufgenommenes Video ihrem Ehemann und ihren Verwandten zukommen lassen.

Die Frau fügte sich, vier Mal insgesamt. Zudem berührte er sie gegen ihren Willen an ihren Brüsten und im Intimbereich. Später forderte er auch noch 5000 Euro von ihr, dann werde er das Video vernichten.

Der Angeklagte äußerte sich nicht zu den Vorwürfen. Die von einer Vertrauten begleitete Frau wurde unter Ausschluss der Öffentlichkeit vernommen. Sieben Männer, der Richter, zwei Schöffen, der Staatsanwalt, der Angeklagte, dessen Verteidiger und ein Dolmetscher saßen ihr gegenüber. Nach rund zweieinhalb Stunden verließ sie weinend den Gerichtssaal.

Ein Urteil wurde allerdings nicht gefällt. Die Verhandlung wurde ausgesetzt. Die Staatsanwaltschaft muss nun über das weitere Vorgehen entscheiden. Möglicherweise wird das Verfahren am Landgericht in München fortgesetzt.  sus

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Folge-Unfall nach Crash an der Kaisersäule: Linienbus gerammt
Kurz nach dem Crash am Montagabend auf der B2 bei Bruck an der Kaisersäule kam es zu einem Folge-Unfall. Beteiligt war auch ein Linienbus.
Folge-Unfall nach Crash an der Kaisersäule: Linienbus gerammt
Schwerer Unfall auf der B2 löst großen Staus aus 
Fürstenfeldbruck – Ein schwerer Unfall auf der B 2 bei Puch hat am Montagabend zu erheblichen Verkehrsbehinderungen geführt.
Schwerer Unfall auf der B2 löst großen Staus aus 
Ihr größter Traum platzt: Pächter müssen Café schließen - ist das Dorf ein „schwieriges Pflaster“?
Es war der Traum von Barbara Saratsch - ein eigenes Café zu besitzen. Jetzt ist er ausgeträumt. Das Café schließt. Den Grund glaubt die Pächterin ausgemacht zu haben.
Ihr größter Traum platzt: Pächter müssen Café schließen - ist das Dorf ein „schwieriges Pflaster“?
Lehrer mit offenem Ohr für Schüler und seine Familie
Eigentlich wollte Ekkehard Barsekow nicht Lehrer werden, sondern Berufssoldat. Er hatte sich nach der Schule bei der Bundeswehr verpflichtet und fühlte sich dort wohl.
Lehrer mit offenem Ohr für Schüler und seine Familie

Kommentare